Wildgewordene Kuh verletzt 18-Jährigen

In Schnaitsee: Junger Mann bricht sich beim Zusammentreiben des Viehs ein Bein

image_pdfimage_print

Am Samstag kam es in Schnaitsee zu einem Unfall mit einer wildgewordenen Kuh, meldet heute die Trostberger Polizei. Die Kuh war einem Landwirt beim Zusammentreiben des Viehs entlaufen. Sie ging auf einen 18-Jährigen los, der dem Landwirt beim Zusammentreiben helfen wollte. Der junge Mann wurde von der Kuh zu Boden gestoßen und brach sich dabei das linke Bein. Er musste mit dem komplizierten Bruch ins Krankenhaus nach Trostberg gebracht werden.

Die Kuh lief anschließend in ein nahegelegenes Waldstück. Sie konnte dort nicht mehr eingefangen werden. Das Tier musste von einem hinzugerufenen Jäger im Wald erlegt werden. Anschließend wurde die Kuh von einem Metzger weiter verwertet.  Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.