Wieder die B15: Opel fing sofort Feuer

Schwarzer Dienstag ging mit einem schweren Unfall am Abend zu Ende

image_pdfimage_print

Ein schwarzer Dienstag – so viele schwere Unfälle kurz hintereinander innerhalb von nur wenigen Kilometern Entfernung (wir berichteten). Am gestrigen Abend kam es – nach dem tödlichen Unfall am Mittag – erneut auf der B15 zu einem schweren Verkehrsunfall. Diesmal nahe Schechen: Eine 19-Jährige wollte mit ihrem Peugeot von Marienberg kommend die Bundesstraße überqueren. Hierbei übersah sie den Opel einer 26-Jährigen. Nach dem Aufprall der Pkw gelang es der Opel-Fahrerin noch, den Wagen zu verlassen, ehe ihr Auto Feuer fing.

Die Flammen konnten durch die Ersthelfer sowie die eingetroffenen Feuerwehren zum Glück schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.
Beide jungen Fahrerinnen hatten Schutzengel neben sich und kamen – laut Polizei vom heutigen Mittwoch – mit leichte Verletzungen davon. Die Frauen wurden vorsorglich ins Krankenhaus Rosenheim gebracht.

Die beiden Pkw waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Während der Unfallaufnahme war die B15 zeitweise nur einspurig befahrbar, so dass der Verkehr durch die Feuerwehr geregelt werden musste. Insgesamt waren zwei Rettungswägen, ein Notarzt, sowie die Feuerwehren Rosenheim, Marienberg, Hochstätt und Westerndorf mit 35 Mann vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.