Wetter: Meteorologischer „Super-Gau“

Ab Mittwoch kommt endlich der Sommer - das Hoch Sabine

image_pdfimage_print

Wasserburg/Landkreis –  Da die Wettermodelle von www.wetter.net schon vor rund sieben Tagen auf extrem hohe Regenmengen von bis zu 200 Litern pro Quadratmeter hindeuteten (wir berichteten), konnte man schon erahnen, was auf die Menschen in Bayern zukommen könnte, wenn das Ereignis denn so eintreten würde. Doch nun kam es sogar noch schlimmer.

Es gab einige Regionen im südlichen Bayern, dort fielen von Donnerstag bis in die Nacht zum Montag hinein fast 400 Liter Regen pro Quadratmeter. „Das sind in der Tat fast schon unvorstellbare Mengen für unsere Breiten. Zum Vergleich: der jährliche Gesamtniederschlag liegt in Südbayern bei rund 1000 Liter pro Quadratmeter. Damit fielen 40 Prozent des gesamten Jahresniederschlags in der Region in weniger als vier Tagen. Das war meteorologisch gesehen der Super-Gau und für die Flüsse und Bäche deutlich zu viel“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal www.wetter.net.

In den nächsten Tagen kommt der Sommer: Die Prognosen der kommenden Tage machen Hoffnung auf eine Entspannung der Lage. Der Dauerregen hört endlich auf. Endlich kommt wieder ein Hoch nach Deutschland. Hoch Sabine bringt uns in den nächsten Tagen viel Sonnenschein und spürbar steigende Temperaturen. Von Dienstag bis einschließlich Mittwoch gibt es nördlich des Mains kaum noch Schauer. Nur im Süden können sich nachmittags einzelne teils kräftige Gewitter bilden. Dort muss man lokal mit Starkregen rechnen. Kleine Bäche können da schnell mal wieder anschwellen. Das wird aber nur eine sehr eng begrenzte Angelegenheit sein. Die Temperaturen steigen dabei langsam an.

Am Dienstag und Mittwoch werden 17 bis 23 Grad erreicht, sagen die Wetter-Experten. Von Donnerstag bis Sonntag wird es dann täglich etwas wärmer. So dürfen wir uns dann am kommenden Wochenende über 22 bis 28 Grad freuen. Dabei scheint häufig die Sonne, täglich kommen wir je nach Region auf sieben bis zwölf Sonnenstunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.