Wetten, dass: Ein Stadtrat-Spezial!

Stadtgarde: Einsatz jetzt ausgehandelt – Verlierer hilft bei der Wasserburger Tafel

image_pdfimage_print

Wenn am Samstag, 4. Februar, wieder die Badria-Halle und ganz Wasserburg „wackeln“, dann läuft so nebenbei eine Spezial-Wette mit Wasserburgs zweitem Bürgermeister Werner Gartner und dem Stadtrat – gefordert von der Stadtgarde (wir berichteten bereits). Dass zu einer Wette auch ein Wett-Einsatz gehört, hat uns nicht nur Thomas Gottschalk gelehrt. Jetzt fanden die Verhandlungen dazu statt …

Verantwortliche der Stadtgarde trafen sich mit Gartner und dem Stadtrat Wolfgang Janeczka zu den Verhandlungen. So entstand die Idee, dass sich der Verlierer sozial engagieren sollte.

„In der Stadt, mit der Stadt, für die Stadt“, so das Motto. Von Gartner kam der Vorschlag zur Mithilfe bei der „Wasserburger Tafel“.

Und so kam’s überhaupt zur Wette:

Diesmal hat sich die Stadtgarde wieder etwas Neues einfallen lassen, nachdem in den letzten Jahren die „originellste Polonaise“ und die „verrückteste Einlage“ gesucht und prämiert worden waren:

Während der Faschingseröffnung forderte der Moderator frech den 2. Bürgermeister Werner Gartner auf, sich doch mit dem Stadtrat bei den Einlagen zu beteiligen. Unter Applaus der Zuschauer wettete die Garde: „Der Bürgermeister schafft es nicht, bei Wasserburg wackelt, mit der Hälfte des Stadtrates auf der Bühne zu stehen, und eine Einlage zu präsentieren.“ Nach kurzem Verhandeln einigte man sich auf ein Drittel der Stadträte – und Herr Gartner nahm die Wette an.

Man darf also gespannt sein, ob das Tanzbein geschwungen oder ein Liedchen geträllert wird. Vielleicht wird es ein Theater mit Einblick in diverse Stadtratssitzungen geben. Die Besucher dürfen sich überraschen lassen, wie kreativ der Wasserburger Stadträte sind …

Für das leibliche Wohl sorgt beim Ball der Partyservice Schlaipfer aus Prien, der auch beim Badriazzo schon auftischte. Die Stadtgarde freut sich auf einen kurzweiligen, bunten Abend in der Badria Halle.
Platz-Reservierungen sind möglich unter: www.stadtgarde-wasserbrug.de oder unter 0176/23253789.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.