Werden unsere Kinder dümmer?

Der Helikoptereltern-Bestsellerautor Josef Kraus am Gymnasium Wasserburg

image_pdfimage_print

Er gilt als prominentester und streitbarster Pädagoge Deutschlands und ist Gast in vielen Talkshows: „Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt“ (Ludwig Wittgenstein) – wie die Deutschen mit ihrer Sprache umgehen (sollten)! Zu diesem Thema spricht Josef Kraus, Bestsellerautor („Helikoptereltern“), 30 Jahre lang Präsident des Deutschen Lehrerverbandes von 1987 bis 2017 und Oberstudiendirektor a.D., am kommenden Donnerstag, 22. Juni, im Wasserburger Gymnasium. Der Abend beginnt um 19.30 in der Aula.

Die Schule freut sich auf viele Interessierte – der Eintritt ist frei.

Josef Kraus hat Sport und Deutsch auf Lehramt studiert und parallel dazu sein Diplom in Psychologie gemacht. Er hat als Schulpsychologe und Lehrer gearbeitet. Als Direktor eines Gymnasiums in Bayern stand seine Tür immer für seine Schüler offen. Mit seinem Buch „Helikoptereltern“ hat er vor vier Jahren eine breite Debatte in Deutschland ausgelöst.

Werden unsere Kinder immer dümmer? Nein. Doch sie werden immer ungebildeter. Das liegt an einer Bildungspolitik, die keine Probleme löst, sondern Probleme schafft. Drei große Bereiche prangert Bestsellerautor Josef Kraus an: Eine uneinheitliche und teils unsinnige Struktur unseres Bildungssystems; die Inhalte der Lehrpläne, die eher Leerpläne sind; und das Problemfeld „Sprache“, die doch das Grundlegende sei, was Schüler überhaupt zum Lernen und Leben befähigt. Ist also alles verloren? Nicht ganz. Laut Kraus gibt es durchaus Möglichkeiten für Politiker, Pädagogen und Eltern, dem Abwärtstrend entgegenzuwirken. Was Bildung brauche, seien Inhalte und Zeit.

Ein provokanter und praxisnaher Vortrag, in dem es darum geht, wie man heute, online oder offline, Kindern bei ihrem Weg in die Welt beistehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.