Wer hält oben Anschluss?

A-Klasse: Soyen, Maitenbeth, Wasserburg II mit guten Chancen - Matsch-frei für Albaching

image_pdfimage_print

Eine Schippe drauflegen will morgen Soyen, um an der Spitze der A-Klasse dran zu bleiben mit einem eventuellen vierten Sieg bei den arg gebeutelten Taufkirchnern. Denn die müssen jetzt daheim dringend den Turbo einschalten – zweimal schon wurde zuletzt mit 0:6 verspielt. Während am unteren Ende die Schnaitseer Kicker vom Fernsehturm (rotes Dress) – ebenfalls am morgigen Samstag – endlich auf ihren ersten Sieg hoffen: Der auch noch sieglose SV Weidenbach (blaues Dress) kommt zu einem ersten Keller-Match.

Vor drei Monaten beendeten die Schnaitseer Kicker in der Parallel-A-Klasse 4 die Saison noch als zweitbestes Rückrunden-Team. Auch der letztjährige Aufstiegsaspirant SV Weidenbach erreichte im vergangen Jahr den Relegationsplatz um die Kreisklasse, musste sich dort aber dem SV Schechen geschlagen geben.
Heute, nach dem fünften Spieltag der neuen Saison steht der TSV Schnaitsee nach fünf Spielen ohne Sieg auf dem letzten Rang. Auch für die Weidenbacher reichte es aus drei Spielen nur zu zwei Unentschieden, was den vorletzten Platz einbringt.

Für die Mannschaft aus Weidenbach um Trainer Stefan Krainhöfner reichte es letzte Woche zuhause nur zu einem torlosen Unentschieden gegen die Bezirksligareserve des VfL Waldkraiburg. Auch Schnaitsee konnte erneut keinen Dreier einfahren und musste kurz vor Schluss in Soyen unverdient den Siegtreffer für Soyen hinnehmen.
Beide Mannschaften können mit den bisher gezeigten Leistungen nicht zufrieden sein und stehen somit dieses Wochenende unter Zugzwang.

Personell muss Schnaitsee-Coach Hannes Huber diesen Samstag auf Mittelfeldakteur Mario Riganti verzichten. Riganti holte sich wegen einer Schiedsrichter-Beleidigung nach dem Abpfiff in Soyen noch die rote Karte bei Schiri Volkan Kilic ab und wird somit die nächsten Spiele gesperrt zusehen müssen.
Die Tabellensituation spiegelt wider, wie wichtig dieses Spiel für beide Mannschaften ist und verheißt somit ein spannendes und kampfbetontes Match.
Anstoß in Schnaitsee ist um 16 Uhr.          el

Interessant wird die Begegnung am Sonntag zwischen den beiden Bezirksliga-Reserven Reichertsheim und Wasserburg am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. Letztere sind als einziges Team noch ungeschlagen …

Und der bisherige Remis-König Eiselfing II bekommt es daheim mit den Maitenbethern zu tun, die durch einen Sieg Waldhausen die Tabellenführung wieder abnehmen könnten (wir berichteten), da der FCM schon ein Spiel mehr absolviert hat …

Albaching kann sich freuen, man hat Matsch-frei!

Foto: lp

So kämpft die A-Klasse an diesem Wochenende:

Fr, 01.09.17 19:00 VfL Waldkraiburg II SC Danubius Waldkraiburg
Sa, 02.09.17 16:00 TSV Schnaitsee SV Weidenbach
16:00 TSV Taufkirchen TSV Soyen
So, 03.09.17 15:00 SV Reichertsheim II TSV 1880 Wasserburg II
16:00 TSV Eiselfing II FC Maitenbeth
SV Albaching spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.