Wer gönnt Forsting sein Flutlicht nicht?

Mutwillige Zerstörung am beliebten Eisweiher der Stockschützen - Unsere Bilder

Es kann doch nicht sein – wer bitte gönnt den Forstingern ihr Flutlicht am kleinen, idyllischen Eisweiher (unser Foto) zum friedlichen Stockschießen nicht? Mutwillig wurde die Anlage, die die Abteilung Stockschützen des Sportvereins Forsting eigens – für das eh so seltene Winter-Freizeitvergnügen – errichtet hat, in der Nacht auf gestern zerstört, meldet die Abteilung der Wasserburger Stimme. Die Polizei wurde bereits eingeschaltet. Vermutlich haben die Täter sogar eine Leiter angeschleppt und benutzt, weil anders könne man die Lampen gar nicht erreichen. Unsere Bilder …

Scheinwerfer hoch oben in den Bäumen machen ein Eisstockschießen am Abend möglich für die Forstinger Sportfreunde.

Zerstörungswut mitten in einer Winter-Idylle …

Seit den kalten Tagen und Nächten ist der beliebte Eisweiher direkt hinter den Wagenstetter Hallen – nahe des Forstinger Sportplatzes stark frequentiert. Gestern sollte ein ‚Brotzeit-Stockschießen‘ stattfinden – provisorisch musste die Anlage noch schnell hergerichtet werden, damit die Veranstaltung nicht abgesagt werden musste.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, der soll sich bitte mit der Polizei in Wasserburg in Verbindung setzen.

Fotos: Renate Drax

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Wer gönnt Forsting sein Flutlicht nicht?

  1. Das machen nur hirnlose Idioten …

    30

    0
    Antworten