Weitere sechs Jahre im Amt

Feuerwehr Evenhausen bestätigt Kommandant und Stellvertreter bei Hauptversammlung

image_pdfimage_print

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Evenhausen wurden Kommandant Josef Huber und sein Stellvertreter Markus Haindl im Amt bestätigt. Nachdem die Versammlung durch den Vorstand des Feuerwehrvereins Franz Oberloher eröffnet wurde, berichtete der Kommandant vom ruhigen letzten Jahr und über anstehende Neuerungen.

Zur Eröffnung begrüßte Oberloher die Mitglieder, Ehrengäste, Bürgermeisters August Voit und die Vertreter der Kreisbrandinspektion, Kreisbrandrat Richard Schrank, Kreisbrandinspektor Georg Wimmer und Kreisbrandmeister Hermann Kratz.

Huber berichtete über die aktuelle Personalstärke, das für die Feuerwehr Evenhausen ruhig verlaufene Jahr 2016 sowie personelle Änderungen. Ebenfalls informiert wurde über die Anschaffung der neuen Tragkraft-Spritzenpumpe und der Wärmebildkamera. Letztere wurde unter anderem durch Vereinsmittel finanziert.

Der Bericht des Kassierers legt eine gute und stabile finanzielle Lage dar. Danach kam es zu den Neuwahlen des Kommandanten und seines Stellvertreters die beide ohne Gegenkandidaten durch die aktiven Mitglieder gewählt wurden.

Beide führen die Feuerwehr seit mehr als 18 Jahren und möchten dies auch in den kommenden sechs Jahren tun. Bürgermeister August Voit gratulierte den beiden, lobte die Arbeit der letzten Jahre und wünschte Josef Huber und Markus Haindl alles Gute für die Zukunft. Ebenso lobte er auch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder.

Kreisbrandrat Richard Schrank gratulierte ebenso der neuen und alten Führung. Darüber hinaus berichtete er über kommende Änderungen in den Alarmierungen und Neuerungen in den Ausbildungen, beziehungsweise deren Abläufe. So wird beispielsweise die Atemschutz-Ausbildung um drei Unterrichtseinheiten verlängert. Die Jahreshauptversammlung wurde durch den Vorstand des Feuerwehrvereins geschlossen. RS

Titelbild (von links): Hermann Kratz, Georg Wimmer, Josef Huber, Richard Schrank, Markus Haindl, Franz Oberloher, Bürgermeister August Voit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.