Wasserburger in Nürnberg auf dem Parkett

Ereignisreiches Wochenende für die Tänzerinnen und Tänzer

image_pdfimage_print

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Tänzerinnen und Tänzern der Formationsgemeinschaft Wasserburg-Germering. Für beide Teams ging es zum Formations-Sportwochenende nach Nürnberg. Am Samstag fiel der Startschuss für die Regionalliga-Süd-Latein. Als Aufsteiger der letzten Saison war das A-Team aus Wasserburg auf das erste Zusammentreffen der Regionalliga-Formationen aus ganz Süddeutschland besonders gespannt.

Nach vielen Trainingswochen freuten sich die Tänzer darauf, für die neue Liga umgestaltete Choreografie „The Way We Are“ auf dem Turnierparkett zu präsentieren. Neue Figuren wie Pirouetten oder ein wanderndes Roundabout, die ab der Regionalliga getanzt werden dürfen, sorgten für eine Extraportion Spannung für Tänzer und Zuschauer.

Unterstützt von einigen Fans aus der Heimat zeigte das A-Team inmitten der starken Konkurrenz einen überzeugenden Durchgang. An verschiedenen Stellen der Choreografie kam es jedoch zu Fehlern bei der Darstellung der Bilder. Mit nur einer fehlenden Stimme des Wertungsgerichts mussten sich die Wasserburger mit einem Startplatz im kleinen Finale zufriedengeben. In der Finalrunde konnte die Formation die Nervosität aus dem ersten Durchgang ablegen und setzte auf Power und mehr Präzision. Damit holte sich die FG Wasserburg/Unterpfaffenhofen-Germering den Sieg im kleinen Finale und Platz sieben in der Gesamtwertung. Ein Ergebnis, mit dem man als Aufsteiger zufrieden sein kann. Doch die Tänzerinnen und Tänzer wollen noch mehr aus sich herausholen und kommende Woche in Groß-Gerau ins große Finale einziehen.

Das B-Team ging am Sonntag beim 2. Turnier der Oberliga Bayern an den Start. Sie hatten sich beim Saisonauftakt in München bereits ins große Finale getanzt und wollten diesen Erfolg weiter fortsetzen. Selbstbewusst betrat die junge Formation das Nürnberger Parkett und begeisterte mit ihrer „Latin Symphony“ das Publikum.

Für eine Tänzerin war es der erste Auftritt bei einem Turnier, den sie professionell meisterte. In der Vorrunde zeigte sich schnell, dass sich die Teams aus ganz Bayern in den letzten Wochen erheblich gesteigert hatten. Das Wasserburger B-Team konnte sich trotzdem erneut gegen einige Mannschaften durchsetzen und wurde ins große Finale gewertet. In der Videoanalyse der Vorrunde zeigten sich noch wenige Bilderfehler, die die Tänzerinnen und Tänzer im Finaldurchgang erfolgreich korrigieren konnten.

Mit einem starken Durchgang landete das junge Team auf Platz sieben hinter dem D-Team des Rot-Gold-Casino Nürnberg. Nun warten drei spannende Wochen auf das B-Team bis es am 11.März die Formationen zum 3. Ligaturnier in der heimischen Badriahalle empfängt.

MB

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Wasserburger in Nürnberg auf dem Parkett

  1. hallo ich suche einen Tänzer lateinmit tanzklader vonlatein01638907471

    0

    1
    Antworten