Wasserburg siegt gegen Raubling

Und bleibt alleiniger Tabellenführer der Kreisliga - Auch Reichertsheim gewinnt: Ein 7:0!

image_pdfimage_print

Vor 100 Zuschauern im Badria-Stadion hat Wasserburg heute in der Fußball-Kreisliga den nächsten Sieg eingefahren – drei wichtige Punkte gegen Raubling auf dem direkten Weg in die Bezirksliga … So jedenfalls ist der Plan! Und Coach Leo Haas durfte sich schon in der zwölften Minute über einen Treffer seines Bruders und Kapitäns Domi (unser Foto) freuen. Dem gelang zudem genau mit dem Pausenpfiff das beruhigende 2:1, denn in der 20. Spielminute hatte Raubling bereits forsch ausgeglichen.

Der erneute Ausgleich fiel aber dann nicht mehr für die Gäste – dagegen machte der für Ali Meltl eingewechselte Alex Huber kurz vor dem Abpfiff mit dem 3:1 den Wasserburger Erfolg klar.

Es bleibt somit weiter bei der alleinigen Tabellenführung des TSV – mit äußerst starken Reichertsheimern aus dem Altlandkreis im Nacken, die heute mal eben die Endorfer am österlichen Montag mit einer 7:0-Packung zum Feiertags-Feierabend nach Hause schickten …

Die SG RR hat bislang nun bereits fantastische 53 Tore geschossen und rangiert mit einem Top-Torverhältnis auf dem Relegationsplatz – mit Bruckmühl und deren zwei fehlenden Spielen sowie fünf Punkten Abstand auf Rang drei hinter sich.

Kein erfreulicher Ostermontag 2017 wurde es hingegen für die Altlandkreis-Teams Grünthal und Edling in der Kreisliga – beide mussten mit einer wenig beschaulichen 0:3-Niederlage heim fahren.

Edling verlor beim Derby-Gegner Amerang, der zweimal durch Michi Pfeilstetter und einmal durch Chris Voit traf und einen goldenen Dreier umjubelte. Es bleibt spannend, wer am Ende in die Relegation gegen ein Zurück-in-die-Kreisklasse schlittert …

Unsere Spielberichte folgen.

Foto: Renate Drax

So haben sie gespielt (links Wasserburg):

Georg Haas 1 1 Bernhard Sasjadvolk
Walter Kern 2 4 Lukas Eder
Michael Pointvogel 3 6 Patrick Fritsch
Christoph Scheitzeneder 7 7 Alexander Riedl
Dominik Haas 8 8 Milan Novak
Benjamin Mleko 11 9 Mathias Katozka
Jean-Philippe Stephan 12 10 Florian Kellerer
Johannes Lindner 14 14 Lukas Schöffel
Alexander Meltl 15 18 Pascal Neumüller
Johannes Hain 16 20 Richard Thaller
Matthias Haas 17 27 Sebastian Pichler
Ersatzbank
Marco Gnatzy 22 5 Simon Hölzl
Stephan Kronast 5 12 Florian Meixner
Alexander Huber 9 15 Kazim Gökce
Hamit Sengül 10 19 Thomas Arnold
Trainer
Haas, Leonhard Bauer, Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.