Wasserburg ist Vorrundenmeister!

Erste Basketball-Bundesliga: In Marburg siegreicher Abschluss der Hinrunde

image_pdfimage_print

svenjaMit einem Sieg gegen den BC Marburg sicherten sich die Wasserburger Damen im letzten Spiel der Basketball-Bundesliga-Hinrunde die Vorrundenmeisterschaft. Wehrmutstropfen ist jedoch die Verletzung von Svenja Brunckhorst. Ihr Einsatz am kommenden Donnerstag gegen PEAC Péas ist fraglich. Am Samstag waren die Wasserburgerinnen in Marburg zu Gast und gingen als eindeutige Favoriten ins Spiel. Von Anfang an dominierten die Damen ihren Gegner …

… der sich derzeit im hinteren Mittelfeld der Tabelle, Platz 10, befindet. Im ersten Viertel ging das Team von Bastian Wernthaler mit einem Vorsprung von 21:11 in Führung. Im zweiten Viertel konnten beide Teams jeweils 19 Punkte machen, womit sich die Marburgerinnen jedoch dem Gegner nicht annähern konnten.

Mit einem Spielstand von 40:28, für Wasserburg, gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Spielhälfte blieben die Innstädterinnen überlegen und bauten ihren Vorsprung deutlich mit 62:38 aus. Im entscheidenden letzten Viertel kamen die Marburgerinnen nicht mehr an Innstädterinnen heran. Der TSV ließ nichts mehr anbrennen und am Ende trennten sich die beiden Mannschaften 77:63. Damit behalten die Innstädterinnen ihre weiße Weste. Bisher ungeschlagen treten sie nun, mit vier Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten TV Saarlouis, die Rückrunde an.

Trainer Bastian Wernthaler war mit der Leistung der Mannschaft zufrieden: „Wir haben das ganze Spiel über dominiert, nur konnten wir uns nie richtig absetzen.“ Zur Euphorie über die erfolgreiche Hinrunde kommt für den Verein nun aber die Sorge um Mannschafts-Kapitän Svenja Brunckhorst. Die Aufbauspielerin knickte während des Spiels in Marburg um. Laut Trainer Bastian Wernthaler hat Brunckhorsts Verletzung die Partie gegen den BC Marburg überschattet. „Wir hoffen sehr, dass sie am kommenden Donnerstag im Eurocup gegen PEAC Péas spielen kann.

Nach einer ruhigen Woche müssen die Damen in der kommenden  Woche wieder zwei Mal ran. Am Donnerstag geht es im Eurocup auswärts gegen PEAC Péas aus Ungarn und am Sonntag gibt es im Pokal-Derby ein Wiedersehen mit dem TuS Bad Aibling.

Es spielten: Shey Peddy (14 Punkte), Claudia Calvelo, Anne Breitreiner (19), Daniela Vogel (3), Stephanie Wagner (9), Anna Jurcenkova (3), Tiina Sten (4) Svenja Brunckhorst (2), Emma Cannon (17), Nicole Romeo (3) und Sara Vujacic (3).                         AA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.