Wasserburg gewinnt den Meggle-Cup

Erstmals mit Ex-Regionalligisten an Bord: A-Klassist besiegt Kreisligisten Edling

image_pdfimage_print

1Edling – Eine sehr lange Tradition hat der Meggle-Cup in Edling – seit 35 Jahren schon gibt es ihn.Traditionell auch der Zeitpunkt, als erster großer Test für die teilnehmenden Teams vor der neuen Fußball-Saison. Und doch war es selten so heiß wie am heutigen Samstag. Brasilianische WM-Temperaturen auf dem Feldl in der prallen Sonne – mit über 35 Grad im Lindenpark-Schatten. Diesmal nur mit vier Teams am Start, wobei sich der neue A-Klassist TSV Wasserburg den Cup holte …

7 Mit 2:0 gewann das TSV-Team von Coach Gnatzy gegen Hausherr und Kreisligist Edling. Vor allem waren die Blicke der Zuschauer auf die Neuen im Wasserburger Team gerichtet: Auf die beiden Ex-1860 Rosenheim-Kicker Niki Wiedmann (rechts) und Matthias Haas sowie dessen Brüder Dominik (zuletzt SV Amerang) und Keeper Georg Haas.

Matthias Haas traf einen Elfmeter – sozusagen im Turnier-Finale – zum 1:0 gegen Edling. Wasserburgs Ali Meltl gelang das 2:0, sah aber kurz vor dem Abpfiff noch Gelb-Rot nach einem Foulspiel.

                                                 Fotos: Renate Drax

4Der TSV Wasserburg holte den Cup erstmals wieder nach fünf Jahren (zuletzt gewannen sie ihn 2009) – nun vor Edling, das sich mit seinem neuen Coach Zentgraf und einigen Talenten aus der eigenen Jugend vorstellte. Unser Foto zeigt Zentgraf mit Edlings neuer Nummer 6, dem 18-jährigen Philipp Bacher.

Kreisklassist SV Ramerberg wurde vor Kreisklassist TSV Babensham Dritter.

Alle Ergebnisse und unsere Bilder …

 

2

Nur das letzte Ergebnis fehlt im Modus Jeder gegen Jeden – Edling verlor 0:2 gegen den TSV Wasserburg, wie oben bereits geschrieben.

3

6

Aufmerksamer Beobachter im Schatten: Wasserburgs neuer Fußball-Abteilungsleiter Simon Stürmlinger (rechts).

8

Ramerberg (weißes Trikot) unterlag Edling 0:3.

 [FinalTilesGallery id=’26‘]

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Wasserburg gewinnt den Meggle-Cup

  1. Alexander Glas

    Hallo zusammen,
    erstmal Glückwunsch an den TSV 1880 Wasserburg zum Sieg beim Meggle – Cup, denn als fairer Sportsmann muss man schliesslich jedem Sieger gratulieren. Aber wenn der TSV 4 Königstranfers braucht, um unsere halbe A-Jugend mit 2:0 zu schlagen, dann sollen sich Herr Stürmlinger und die 4 Jungs auf diesen Triumph nichts einbilden, denn eine Mannschaft im eigentlichen Sinn hat Wasserburg ja gar nicht.

    Eins bleibt wahr: DJK Kreisliga! TSV A-Klasse.
    Schöne Grüße vom
    Elch

    0

    0
    Antworten
    1. Ah gäh, sei doch nicht eingeschnappt. Sei optimistisch!
      Wenn Wasserburg trotz seiner „4 Königstransfers“ deiner mit Jugendspielern gespickten Kreisliga – Mannschaft nur um haaresbreite überlegen war, ist das doch ein Grund glücklich zu sein. Deine juvenilen Kicker werden doch von Woche zu Woche besser. Nächstes Jahr verliert ihr höchstwahrscheinlich nur noch 0:1 und im folgenden Jahr gibt es ein Remis.
      Dennoch bin ich eher skeptisch, ob du das Mannschaftsgefüge in Wasserburg so gut kennst, wie das deines DJKs. Ich kenne mich in diesen Gefilden definitiv nicht gut aus. Weder in Wasserburg, noch im Umkreis. Da musst du vielleicht die Hypothese, dass sie keine Mannschaft sind, etwas genauer verifizieren. Mich würde es nämlich auch rennend interessieren. Eigentlich würde deine Antwort jeden Trainer von der Bundesliga bis zur A – Klasse interessieren. Aber wenn einer den golden Schlüssel zur mannschaftlichen Geschlossenheit hat, dann definitiv der Elch!

      Grüße eines total amüsierten Novizen, der in der Fußballwelt einen Spiegel unserer Gesellschaft vermutet 🙂

      0

      0
      Antworten