Wasserburg besiegt Rosenheim im Derby

Endlich! Der erste Heimsieg für die Basketball-Herren in der Bayernliga

image_pdfimage_print

SaluGroße Freude: Nach vier Heimniederlagen gelang der ersten Basketball-Herrenmannschaft endlich der erste Heimsieg in der Bayernliga! Der Aufsteiger besiegte den SB Rosenheim im Lokalderby mit 67:62 (35:31) und rückte dadurch im dicht gedrängten unteren Mittelfeld bis auf den siebten Platz vor. „Ein ganz wichtiger Sieg für uns, jetzt sind wir richtig in der Liga angekommen“, freute sich Coach Wanda Guyton. „Ich habe an die Jungs appelliert, sich auf Verteidigung und Rebounds zu konzentrieren, und auch zusammenzubleiben, wenn es nicht gut läuft“, so die Trainerin. Letzteres durften sie gleich am Anfang beweisen …

… als sie sich einen schnellen 0:7-Rückstand einfingen. Vor allem den Körben von Alex Fuchs und Salu Tadi (unser Foto) war es da zu verdanken, dass man bis zum Ende des Viertels bis auf 18:19 herankam.

Mit der nunmehr aggressiven Verteidigung hatten die Gastgeber auch das zweite Viertel im Griff und erspielten sich eine knappe 35:31-Pausenführung.

Das dritte Viertel wurde dann zur Lorenzo-Griffin-Show: Dem Aufbauspieler, mit 25 Zählern wieder einmal bester Werfer, gelangen 14 der 21 Wasserburger Punkte. Acht davon unmittelbar nach der Pause, als die Führung auf 45:31 ausgebaut wurde, und zu den spektakulärsten – einem Alley-Oop durch Salu Tadi – lieferte er die Vorlage.

Mit 56:40 ging es in den Schlussabschnitt, aus einer scheinbar beruhigenden Führung wurde aber noch eine knappes Finish. Die Rosenheimer hatten aber noch nicht aufgegeben und kämpften sich Stück für Stück heran. Die Wasserburger Offensive kam ziemlich zum erliegen, aber die Abwehr blieb konsequent.

„Unsere Burschen unterm Korb waren megastark; Alex Fuchs, Ferhan Altay und Edin Bajric waren ausgezeichnet“, lobte Kapitän Kenan Biberovic seine Kollegen.
Als die Rosenheimer in der Schlussminute sogar auf drei Punkte dran waren, gelangen zwei Stops in der Verteidigung und die Freiwürfe wurden auch nervenstark verwandelt zum 67:62-Endstand.

Nächste Woche kommt ein Doppeleinsatz auf die Innstädter zu: Zunächst am Samstag das Gastspiel beim Tabellendritten Neuötting und am Sonntag schließlich um 18.45 Uhr in der Badriahalle das Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Unterhaching.      FJ

Es spielten: Ferhan Altay (2), Edin Bajric (2), Kenan Biberovic (6), Alex Fuchs (12), Lorenzo Griffin (25), Alexander Krapf, Jonathan Rath (2), Christopher Sardgon (7) und Salu Tadi (11).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.