Was „Ratsch und Tratsch“ alles bewirken

Amerang: Theaterproben laufen auf Hochtouren - Samstag Premiere

Eifrig geprobt wird bei der Theatergemeinschaft Amerang schon seit einigen Wochen. Unter der Spielleitung von Monika Rechl wird die Bayerische Komödie „Ratsch und Tratsch“ von Peter Landstorfer einstudiert. Das Stück macht allen Akteuren viel Spaß, Verwirrung und viel Komik erwartet die Besucher. Die Premiere findet am Samstag, 18. März, in der Gemeindehalle Amerang statt.

Und darum geht es: Die Bewohner eines Dorfes leben in Harmonie und Eintracht. Jeder weiß von jedem alles, man hat keine Geheimnisse voreinander. Der Postbote berichtet bei seinem täglichen Rundgang die Neuigkeiten des Tages. Die Kramerin, die Schmatzerin und die „Fotzenmare” sorgen dafür, dass alles „wortgetreu” weitergegeben wird.  Aber alle Späße und auch der blühende „Dorftratsch” sind harmlos und keiner will dem anderen ernsthaft schaden. Doch dann ändert sich plötzlich alles….. Zwei skurrile Gestalten, die Figuren „Ratsch und Tratsch“ machen sich einen Spaß daraus, die Gedanken der Menschen in die absurdesten Richtungen zu lenken.

Der Kartenvorverkauf bei Maria’s Backshop und bei Josef Wiesböck, Telefon 08075/721.

Die weiteren Aufführungstermine:

Samstag 18.03.2017 20 Uhr PREMIERE
Sonntag 19.03.2017 17 Uhr Am Sonntag freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre und Rentner ab 70 Jahre
Freitag 24.03.2017 20 Uhr  
Samstag 25.03.2017 20 Uhr  
Freitag 31.03.2017 20 Uhr  
Samstag 1.04.2017 20 Uhr

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.