Was nun, Herr Kurzinger?

Kreisliga: Edling kassiert die nächste, bittere Schlappe - Kein Aufbäumen, offensiv zu harmlos

image_pdfimage_print

Was nun, Herr Kurzinger (unser Foto)? Die Krise des DJK-SV Edling in der Fußball-Kreisliga hielt leider auch beim Neu-Tabellenführer, dem SV Bruckmühl, an. Mit 0:3 ging man klar unter und zeigte vor allem in der Offensive erneut eine eher harmlose Vorstellung. Effektiv dagegen Hausherr Bruckmühl: Bereits in der sechsten Minute lief Charly Kunze alleine auf Edlings Keeper Manu Küspert zu und schob überlegt zur Führung ein. Der Grundstein wirkte da schon gelegt …

Nach einer schönen Hereingabe von Marx war es wiederum Kunze, dessen Direktabnahme jedoch über die Querlatte strich. Nach 30 Minuten wurde dann Bruckmühl-Verteidiger Mayer offensiv auffällig. Zuerst konnte ein strammer Schuss von ihm gerade noch abgeblockt werden und auch kurz vor der Halbzeitpause hatte er noch einmal seine Füße im Spiel. Nachdem sich Keller auf der Außenbahn durchtanken konnte, suchte er in der Mitte den Schlappen des Verteidigers, welcher jedoch um Haaresbreite am Ball vorbeirutschte.

Dem DJK-SV Edling gelang offensiv nahezu gar nichts. Sinnbildlich hierfür war die beste Chance ein Freistoß von Martin Häuslmann, der jedoch deutlich über das Tor flog. So ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause entwickelte sich die Partie ähnlich, so dass der zweite Treffer nur eine Frage der Zeit war. In der 55. Minute war es dann erneut Charly Kunze, der die Heimfans jubeln ließ. Nach einem Steilpass über die links Seite wurde ihm der Ball mustergültig quergelegt, so dass er den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Der SV Bruckmühl drängte jetzt auf die Entscheidung, welche Mayer nur zwei Minuten später auf dem Fuß hatte. Aus spitzem Winkel traf er jedoch nur das Außennetz und musste so weiter auf seinen Treffer warten. Dieser gelang ihm dann in der 66. Minute, wodurch das Spiel schon entschieden war.

Denn in der Folge war nicht mehr viel los auf dem Spiel. Der SV Bruckmühl wollte nicht mehr machen und der DJK-SV Edling konnte nicht mehr machen.

Einzig ein Abseitstor kurz vor Schluss sorgte noch einmal für Hektik auf dem Spielfeld, so dass nach einer Rudelbildung gleich mehrere Spieler mit der gelben Karte bestraft wurden.

Am kommenden Wochenende gilt es nun beim Tabellennachbarn aus Raubling endlich wieder zu punkten, um nicht noch weiter abzurutschen.

dw

So haben sie gespielt (rechts Edling):

keeper Johann Brandstetter 22 1 Manuel Kuespert keeper
player goalsubstitution home Alexander Mayer 3 2 Thomas Rotherbl player
player Thomas Mühlhamer 4 4 Philipp Hofmann player
player Philipp Manuel Keller 5 5 Robert Plischke player
player Gerhard Stannek 6 8 Andreas Hammerstingl player
player Thomas Festl 7 9 Freddy Schramme captain
player Anian Folger 8 10 Philip Bacher substition guest player
player goalgoalsubstitution home Charly Kunze 9 11 Niki Putner player
captain Maximilian Gürtler 10 14 Martin Haeuslmann player
player substitution home Sebastian Marx 11 18 Benedikt Schwaiger player
player Martin Kilches 12 19 Bastian Baumann substition guest player
Ersatzbank
substitute substitution home Florian Gotzler 2 3 Armin Hartl substitute
substitute substitution home Patrick Kunze 13 6 Lukas Fuchs substition guest substitute
substitute substitution home Magnus Euler 14 13 Johannes Grandl substition guest substitute
Trainer
Mühlhamer, Georg Kurzinger, Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.