Was hat uns bloß so ruiniert?

Unser Kino-Tipp: ... und sie wussten doch, dass Kinder die Träger der Gefühle ihrer Eltern sind?

image_pdfimage_print

Was hat uns bloß so ruiniert? So heißt ein neuer Film aus Österreich ab dem kommenden Donnerstag im Wasserburger Kino. Drei Paare in Wien werden zur gleichen Zeit Eltern. Sie sind alle Mitte 30, erfolgreich, cool und leben im angesagten Viertel der Stadt. Gleichermaßen idealistisch wie materialistisch züchten sie Tomaten auf dem Balkon, trinken lokal gerösteten Kaffee und teure Cocktails und würden sich nie ein elektronisches Gerät zulegen, auf dem nicht ein angebissener Apfel abgebildet ist. Und sie sind sich sicher: Man kann Kinder haben, ohne bürgerlich zu werden.

Doch der Realitätscheck fällt ziemlich anders aus. Zwischen Karriere und Kinderwagen, Apple und Aussteigerträumen – die Satire spielt gekonnt mit Hipster-Klischees und stößt schonungslos in die Lücke zwischen altem Selbstbild und neuer Spießigkeit.

AT

2016

FILMREIHE Neues aus Österreich

REGIE Marie Kreutzer

DARSTELLER Vicky Krieps, Marcel Mohab, Livia Teppan, Pia Hierzegger, Manuel Rubey, Pheline Roggan, Florian Horwath

KAMERA Leena Koppe

MUSIK Florian Blauensteiner

AB 0 JAHRE

LÄNGE 96 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg bis zum UDO:

Dienstag 21.02
17.45 UHR Mein Blind Date mit dem Leben
18.00 UHR Jackie – O.m.U.
19.30 UHR Lucie et maintenant
20.00 UHR Manchester by the Sea
20.15 UHR Allied – Vertraute Fremde
Mittwoch 22.02
17.45 UHR Mein Blind Date mit dem Leben
18.00 UHR Jackie
20.00 UHR Manchester by the Sea
20.15 UHR The Salesman
Donnerstag 23.02
18.00 UHR Mein Blind Date mit dem Leben
18.15 UHR Was hat uns bloß so ruiniert?
20.15 UHR T2: Trainspotting
20.30 UHR Der Eid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.