Warum wir „der“ Butter sagen…

... und damit Recht haben - Heute wieder Mundart-Montag

image_pdfimage_print

Bei uns in Bayern kommt  „der“ Butter aufs Brot. Im Hochdeutschen ist „Butter“ allerdings weiblich und sämtliche zuagroaßte „Gscheidhaferl“ weißen uns auf fehlerhaftes Deutsch hin. Das ist aber eigentlich ein völliger Schmarrn! Wenn man sich den Wortursprung anschaut, dann haben wir mit unserem männlichen Butter eigentlich Recht…„Butter“ kommt vom Lateinischen  „butyrum“, was damals „Quark aus Kuhmlich“ bedeutete. Die lateinische Endung „um“ ist sächlich, also würde es demzufolge „das“ Butter heißen müssen. In den meisten romanischen Sprachen, die aus dem Lateinischen hervorgegangen sind, wurden aus den sächlichen Wörtern männliche Wörter gemacht. Im Französischen heißt es zum Beispiel  „le beurre“ und im Italienischen „il burro“ –  im Bayerischen wurde das so übernommen und deshalb heißt es bei uns auch „der Butter“. Also wenn mal wieder jemand meint, es wäre falsch, „der“ Butter zu sagen, dann belehrt ihn oder erzählt im einfach folgenden Witz:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Warum wir „der“ Butter sagen…

  1. So ein Quatsch! Im Duden steht Butter als „feminin“ also die Butter. Des Weiteren ist das Geschlecht bis heute nicht ganz klar. „Der“ wird nur im Zusammenhang mit „der Butteranken“ gesagt, so wie es zb. in der Schweiz üblich ist. Butteranken = Stück Butter
    Es heisst ja auch „Lass dir nicht DIE Butter vom Brot nehmen“ und nicht „Lass dir nicht DAS Butter vom Brot nehmen“
    Vielleicht sollte man als Redaktion vorher mal ein bisschen genauer fors hen bevor man einen Artikel verfasst.

    4

    40
    Antworten
    1. Magdalena Beitragsautor

      Sehr geehrter Herr Duden,
      die Information stammt auch nicht aus Ihrem Nachschlagewerk, sondern aus den Werken zur Sprachgeschichte und zur Linguistikforschung.
      Natürlich steht im Duden „die“ Butter. Das ist auch zweifelsohne der grammatikalisch korrekte Artikel im Hochdeutschen. Nur ist es im Bayerischen absolut begründbar, warum wir „der“ Butter sagen, weil der bayerische Dialekt teils andere Wurzeln hat als das Hochdeutsche.
      Es geht in diesem Artikel auch nicht darum, zu behaupten, der Artikel „die“ Butter sei falsch. Es geht lediglich darum, zu erklären, dass es keinen Grund gibt das Bayerische „der“ Butter als falsch zu deklarieren.
      Liebe Grüße 🙂

      60

      5
      Antworten
      1. Ich finde, Herr Duden hätte für seinen Kommentar ein besonders großes Gscheidhaferl verdient!

        29

        3
        Antworten
        1. Aber nur als Trostpreis, weil er nicht einmal richtig deklinieren kann! Wie kommt er für den Akkusativ des männlichen Butters auf DAS Butter statt DEN Butter?

          2

          1
          Antworten