Vorweihnachtliches „Geschenk“ von Forsting

... an die Rotter im Kreisklassen-Derby - Wieder bittere Heimniederlage für Egglmeier und Co

image_pdfimage_print

1Ersatzgeschwächt traten beide Teams zum Derby an – dem letzten Spiel des Jahres 2015: Forsting (blaues Dress) empfing in der Kreisklasse den ASV Rott und während der Gast dabei auf seinen Torjäger Lukas Maierbacher verzichten musste, fehlten bei den Forstingern gleich drei Stammspieler – Marcel Ledwon, Felix Bittner und Wolfgang Krötzinger. Die Rotter, äußerst stark in die Saison gestartet, begannen die erste Partie der Rückrunde sehr defensiv. Forsting wollte die schnelle Führung, Rott kam kein einziges Mal nennenswert über die Mittellinie. Bis auf einen Konter in der 20. Minute: Thomas Schüssler konnte sich wie aus dem Nichts stark durchsetzen und …

Fotos: Renate Drax

… bediente schön den mittig mitgestürmten Marco Voglrieder, der überlegt einschob zur überraschenden 1:0-Führung für Rott.

Danach das gleiche Bild, Forsting sehr offensiv gegen eine Mauer von Abwehrspielern, da Rott mit neun Mann vor dem eigenen Tor agierte. Das Leder aber wollte für den Hausherrn nicht ins Netz!

Während Rott im Laufe der Partie munter ein- und auswechselte, blieben bei Forsting alle elf Spieler 90 Minuten lang auf dem Feldl, eine Seltenheit in der Liga, was von einer doch eher ausgesprochen dünnen Personaldecke an diesem Abend zeugte.

3Es dauerte bis zur 75. Minute, bis Max Haneberg (unser Foto) – reaktionsschnell per Kopf – für die Forstinger ausgleichen konnte!

Nun kam in der ‚Arena‘ in den Schlussminuten richtig Stimmung auf. Die Forstinger Fans sangen, die Rotter Fans erwiderten gesangstechnisch und zwischendrin auf der Tribüne zahlreiche Ramerberger als Zuschauer, die ebenfalls sangen. Laut neigte sich unter Flutlicht der Fußball-Abend – und somit die komplette Fußball-Saison 2015 – in Forsting dem Ende zu!

Im Schlussakt 2015 verspielt!

2

Die Rotter Fans sangen und freuten sich in Forsting …

Die Partie war jetzt offener und beide Mannschaften wollten den wichtigen Dreier. Der gelang dem Gast vier Minuten vor Spielende: Nach einem Freistoß jubelte Thomas Schüssler – das 2:1 für den ASV Rott. Und unmittelbar vor dem Abpfiff erhöhte auch noch Marco Voglrieder auf 3:1.

Rott blickt somit weiterhin zuversichtlich nach oben – und Forsting hat zur Winterpause drei wertvolle Punkte großzügig vorweihnachtlich verschenkt.

Die Tabelle der Kreisklasse zur Winterpause:

1 TSV Wasserburg 13 11 1 1 43 : 8 35 34
2 TSV Altenmarkt/​A 13 8 2 3 38 : 20 18 26
3 TSV Emmering 13 6 3 4 28 : 26 2 21
4 TSV Eiselfing 13 6 3 4 22 : 20 2 21
5 ASV Rott a. Inn 13 6 3 4 23 : 21 2 21
6 SV Vogtareuth 12 6 2 4 17 : 17 0 20
7 SV Ramerberg 13 4 5 4 20 : 22 -2 17
8 TV Kraiburg/​Inn 13 5 2 6 24 : 24 0 17
9 SV Forsting-Pfaffing 13 3 3 7 16 : 27 -11 12
10 SV Waldhausen 13 2 6 5 15 : 29 -14 12
11 DJK SV Griesstätt 13 2 4 7 14 : 25 -11 10
12 TSV Babensham 12 2 3 7 17 : 26 -9 9
13 ASV Eggstätt 12 0 7 5 13 : 25 -12 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.