Von Unterreit nach Russland

Nadine Holzhammer betreut deutsches Gehörlose-Team bei Winterspielen

image_pdfimage_print

gehoerlose2Altlandkreis – Nadine Holzhammer, Chefin des Therapiezentrums Unterreit, betreut schon seit mehreren Jahren die Gehörlosen-Nationalmannschaft Alpin. Heute reist das Team, das aus fünf Sportlern, einem Servicemann und Nadine Holzhammer (links), der behandelnden Physiotherapeutin, besteht, nach Khanty in Russland. Dort gastieren die Sportler bis zum 5. April bei den so genannten Deaflympics. Hierbei handelt es sich um eine besondere Form der Olympischen Spiele. Ausschließlich Gehörlose, Hörgeschädigte und schwerhörige Menschen treffen bei diesem Wettbewerb aufeinander – alle mit dem selben Ziel: Einmal eine goldene Medaille zu holen.

In den Disziplinen Abfahrt, Slalom, Kombination und Riesentorlauf, wird die deutsche Ski Alpin-Mannschaft ihr Können unter Beweis stellen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.