Vom Tango bis zum jazzigen Blues

Sarah Kober und Peter Ludwig am Samstag in der „Schranne"

image_pdfimage_print

schranne_kSarah Kober und Peter Ludwig geben am Samstag, 11. Januar, im Café „Die Schranne“ in Wasserburg ein Konzert. „Die Arrangements für Piano und Saxophon erwiesen sich als überaus gelungen. Eingebunden in den abwechslungsreichen Klangteppich des Klaviers, erhob sich daraus das Spiel der Saxophonistin in feinen Phrasierungen und raffinierten Synkopen. Der versierte Tastenzauberer und die Saxophonistin am Anfang ihrer Karriere ließen diesen Abend im Le Pirate zum musikalischen Hochgenuss werden“ …

 … schreiben die Kollegen vom OVB in Rosenheim.

Die beiden Musiker: „Natürlich haben wir wieder einige „Evergreens“ wie LISBOA, KAPVERDEN oder ZIRKUS im Programm, aber noch aufregender ist es für uns, neue Stücke zu präsentieren: LES PYRÉNÉES, eine vierzehnteilige Suite für Sopransaxophon, CHANGES, eine grosse dunkelschwarze Ballade für Altsaxophon. Den Tangos voll leidenschaftlicher, melancholischer, stürmischer, jazziger und bluesiger Ausdruckskraft, gedenken wir mit unseren neuen Stücken noch einige aufregende und neue Farben hinzuzufügen.“

Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Eintritt: 15 Euro. Karten im Vorverkauf in der „Schranne“ und an der Abendkasse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.