Volleyball mit Emotionen pur

Grafing siegt - Spannend und hitzig: Gäste-Coach mit gelb-roter Karte auf die Strafbank

image_pdfimage_print

volley

Was für eine Freude: Die Volleyballer des TSV Grafing erlebten einen tollen Heimspiel-Auftakt in der zweiten Bundesliga! Und das, obwohl das Team aus Hammelburg der klare Favorit war – gegen den Drittplatzierten der vergangenen Saison gewannen die Bärenstädter im letzten Spieljahr nur zwei Sätze. Sowohl zu Hause, als auch in Hammelburg setzte es damals ein 1:3. Doch angepeitscht vom Grafinger Publikum und fest entschlossen erwischten die Männer um Coach Alexander Hezareh einen Top-Start …

Aus sicherer Annahme konnte ein schnelles Angriffsspiel aufgezogen werden. Mit druckvollen Aufschlägen und sehr guter Block-Feldabwehr machten es die Herren den Gästen schwer.

Die Aussage im Bericht der Gäste zeugt von Anerkennung: „In den ersten beiden Sätzen war der Gastgeber einfach zu stark, Hammelburg hatte nicht den Hauch einer Chance, obwohl die Mannschaft selbst kaum eigene Fehler fabrizierte, allerdings konnte Grafing jeden Ball verwerten.“

Der erste Satz ging mit 25:20 an die Grafinger, der Jubel war groß und jetzt wollte man mehr.

Im zweiten Satz ließ man den Gästen keine Chance. Beim 25:13 funktionierte alles und Hammelburg bekam keinen Zugriff auf das Spiel. Ein krachender Angriff nach dem anderen fand sein Ziel und die Halle tobte.

Nach einer beeindruckenden Show der Movimentos ging es mit hochklassigem Spiel weiter.

Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe mit unglaublichen Aktionen auf beiden Seiten. Es wurde richtig spannend und hitzig. Die ein oder andere kritische Schiedsrichter-Entscheidung sorgte für mächtig Dampf im Kessel.

Gäste-Trainer Tado Karlovic musste Ende des dritten Satz nach anhaltendem Ärger und Kritik an den Unparteiischen mit einer gelb-roten Karte auf die Strafbank.

Doch seine Schützlinge nutzten die Energie und erkämpften sich den Satzgewinn mit 22:25.

Grafing steckte nicht auf und fightete weiter. Der vierte Satz gestaltete sich ähnlich ausgeglichen wie der dritte Satz, doch diesmal behielten die Grafinger Ruhe. Selbstbewusst und entschlossen, angepeitscht vom Grafinger Publikum feierte man das 25:23 und damit den ersten Heimsieg der Saison 2016/17.

„Heute haben alle eine sehr gute Leistung gezeigt und ich bin wahnsinnig stolz auf die Spieler. Es war ein packendes und tolles Volleyballspiel. Wir haben verdient gewonnen und freuen uns über die ersten drei Punkte. Es hat alles gut geklappt.“, meint Manager Johannes Oswald und Coach Alexander Hezareh fügt an: „Zuhause ist es immer etwas Besonderes. Das wichtigste was wir aus diesem Spiel mitnehmen müssen ist Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben. Nächste Woche kommt mit Eltmann der nächste Favorit.“

Nächstes Heimspiel ist am Samstag, 8. Oktober, um 19 Uhr in der Jahnsporthalle Grafing gegen die Oshino Volleys Eltmann, dem derzeitigen Tabellenführer.

jo

Spieler

Spieler Größe geb. Nr. NAT Position Status
Angerer, Leopold 191 cm 09.09.1991 10 Deutschland Außenangriff
Dreyer, Dominik 189 cm 11.06.1991 3 Deutschland Außenangriff
Gürzing, Simon 197 cm 29.09.1994 17 Deutschland Diagonal
Hesse, Richard 198 cm 14.08.1993 4 Deutschland Mittelblock
Kirchner, Daniel 189 cm 24.05.2000 12 Deutschland Außenangriff
Knörr, Michel 193 cm 22.09.1989 8 Deutschland Mittelblock
Langer, Felix 198 cm 12.10.1987 6 Deutschland Außenangriff
Schmid, Zeno 186 cm 30.07.1993 2 Deutschland Zuspiel
Schütze, Matthias 179 cm 02.07.1990 5 Deutschland Libero
Seitz, Christian 194 cm 05.07.1989 16 Deutschland Mittelblock
Stretz, Thomas 192 cm 22.10.1992 9 Deutschland Mittelblock
Voggenreiter, Benno 187 cm 09.03.1991 15 Deutschland Außenangriff
Wagner, Fabian 190 cm 22.08.1989 11 Deutschland Zuspiel
Zierhut, Michael 197 cm 25.08.1995 14 Deutschland Diagonal

Offizielle

Offizieller Geburtsdatum NAT Funktion
Hezareh, Alexander 26.06.1970 Deutschland Trainer
Beck, Yannic 29.05.1993 Deutschland Co-Trainer
Oswald, Johannes 04.02.1991 Deutschland Co-Trainer
Schmolling, Jan 23.08.1986 Deutschland Physiotherapeut

Tabelle der zweiten Bundesliga:

1 Oshino Volleys Eltmann 2 2 6:0 6
2 FT 1844 Freiburg 2 2 6:1 6
3 TGM Mainz-Gonsenheim 2 2 6:1 6
4 SV Schwaig 3 2 7:5 6
5 TG 1862 Rüsselsheim II 2 1 4:3 3
6 VC Dresden 2 1 3:3 3
7 GSVE Delitzsch 2 1 3:3 3
8 TSV Grafing 2 1 4:4 3
9 TSV GA Stuttgart 2 1 3:3 3
10 SV Fellbach 2 1 3:4 3
11 TV/DJK Hammelburg 2 0 2:6 0
12 VYS Friedrichshafen 4 0 1:12 0
13 L.E. Volleys 1 0 0:3 0

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.