Verletzte Haager kassieren ein bitteres 0:6

Fußball-A-Klasse: Land unter für Bremmer-Team in Obing - Auch Mario fällt aus

image_pdfimage_print

bremmer 1Mit gleich sechs Spielern (Benji Eder, René Hornuff, Drazen Jankovic, Mario Millgrammer, Jacek Ralcewicz und Erik Svistun), die sich verletzten oder bereits angeschlagen waren, sah Haag in Obing kein Land. Und ging unter! Mit einer bitteren 0-6-Niederlage in der Fußball-A-Klasse musste man die Heimreise antreten. Dabei fing der Nachmittag noch gut an für die Bremmer-Männer. Nach vier Minuten der erste Torschuss des Spiels durch Kapitän Mario Millgrammer. Aber leider im direkten Gegenzug das 1:0 für Obing: Mario Backhaus wird auf halb rechts geschickt und überwindet Haags Goalie Stefan Bremmer (Foto), der in der 10. Minute schon erneut hinter sich greifen muss …

Eine Linksecke verwertet Andi Kochenburger per Kopf zum 2:0.

Im weiteren Verlauf der Begegnung versuchte Haag Druck aufzubauen, was zum Teil auch gelang.  Doch die Partie wurde zerfahrener. In der 31. Minute die große Chance auf den Anschlusstreffer: Seve Schweiger erläuft sich einen Abwehrschnitzer der Gastgeber und wird von deren Torhüter Max Marstaller unfair gebremst. Der gut pfeifende Schiedsrichter Matthias Rohte zückt allerdings nur die gelbe Karte. Den darauffolgenden Freistoß von Millgrammer aus 20 Metern halb rechts pariert Obings Torwart Max Marstaller souverän.

Kurz vor der Halbzeit die Vorentscheidung des Spiels. Backhaus taucht alleine vor Bremmer auf, scheitert an diesem. Christian Specht (44.) schaltet am schnellsten und schießt den Abpraller ein – 3:0. Nach dem Anstoß verliert Haag sofort den Ball und erneut wird Backhaus in der 45. Minute auf die Reise geschickt und stellt auf 4:0. Ein Doppelschlag in zwei Minuten! Zu allem Unglück verletzt sich auch noch Mario Millgrammer und ist in der zweiten Halbzeit zum Zuschauen verdammt.

In der zweiten Hälfte kommen die Verletzungen der angeschlagenen Haager Spieler mehr und mehr zum Tragen, jeder Schritt fällt schwerer.

Schon in der 51. Minute stellt Specht – der mustergültig auf halb links bedient wird – auf 5:0. Haag mobilisiert die letzten Kräfte, um dennoch dagegen zu halten. Erst in der 82. Minute schließt so Klaus Oberlechner einen Alleingang zum Endergebnis von 6:0 ab.

Nun hofft Haag sehr, das sich die angeschlagenen Spieler zum Derby gegen den SC Rechtmehring wieder erholen.

an

Foto: Renate Drax

Und so haben sie gespielt:

links Obing – rechts Haag

Quelle bfv

Maximilian Marstaller 1 1 Stefan Bremmer
Josef Max Plank 2 2 Benjamin Eder
Florian Geisberger 3 3 Jacek Ralcewicz
Andreas Kochenburger 4 4 Matthias Hillebrand
Franz Huber 5 5 Stefan Trautbeck
Josef Liebhart 6 6 Renè Hornuff
Stefan Stuebl 7 7 Severin Schweiger
Klaus Oberlechner 8 8 Erik Svistun
Gerald Dobler 9 9 Gheorg Cantea
Mario Backhaus 10 10 Mario Millgrammer
Christian Specht 11 11 Drazen Jankovic
Ersatzbank
Franz Kollmann 12 12 Ilkhan Aycan
Bernd Baumann 13 13 Maximilian Jahna
Peter Schmitz 14
Trainer
Schätzke Dieter Bremmer Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.