Venus, Mars und Uranus

Der aktuelle Sternenhimmel für den Februar

Unser Astronom Manuel Philipp zu den Geschehnissen am Himmel im Februar: „In diesem Monat lohnt der späte Abend des kommenden Sonntags, 5. Februar. Denn von der Erde aus gesehen bedeckt der durch das Sternbild Stier ziehende Mond den hellen Hauptstern des Stiers, nämlich Alebaran. Zudem bietet der frühe Abend des 28. Februar ein tolles Schauspiel: Hier stehen über dem Westhorizont die Planeten Venus, Mars und Uranus sehr nahe beieinander.

Gekrönt wird das Ganze noch durch den darunter stehenden (zunehmenden) Mond, der eine extrem schmale Sichel zeigt. Uranus ist möglicherweise aber nur mit einem Feldstecker zu sehen. Mit bloßem Auge geht das nur bei einem sehr dunklen, klaren Himmel.

Übrigens: Nur von München, Rosenheim, Chiemsee, Salzburg aus ist in etwa eine streifende Bedeckung zu sehen. Die ist im größeren Feldstecher oder Fernrohr sehr attraktiv, weil seitlich am Mondrand stehende Krater den Stern Aldebaran immer wieder verdecken und wieder zeigen. Deutlich nördlicher vom Chiemsee zieht der Mond unterhalb des Sterns durch. Und südlich vom Chiemsee ist eine komplette Sternbedeckung zu sehen. Wir haben quasi das Glück!“

Alles Weitere zum Sternenhimmel und Sternführungen finden Sie unter
www.abenteuer-sterne.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.