UPDATE: Sieben Schwerverletzte

Umgehungsstraße bei Griesstätt: Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

image_pdfimage_print

Nachdem es, wie berichtet, an der Unfallstelle auf der Staatsstraße bei Griesstätt witterungsbedingte Probleme für die Rettungshubschrauber gab, zu landen, ist jetzt der erste Hubschrauber aufgesetzt. Zusätzlich ist ein Intensivmobil aus München im Einsatz, um die sieben zum Teil schwerst verletzten Personen medizinisch zu versorgen, heißt es von der Unfallstelle.

Gemeinsam mit dem regulären Rettungsdienst waren zudem – wegen der hohen Anzahl der Verletzten – ehrenamtliche Sanitäter der gemeinsamen Schnell-Einsatz-Gruppe des BRK und der Johanniter aus Wasserburg im Einsatz, um bei dem schweren Verkehrsunfall Hilfe zu leisten. Die Kräfte der Sanitäts-Einsatzleitung übernehmen diese Aufgabe ehrenamtlich, teilen die Johanniter aktuell am Abend mit.

Fotos: Georg Barth/WS

Der genaue Polizeibericht folgt …