Unwetter: Verletzte bei Festivals

UPDATE: Campingplatz beim Chiemsee-Summer verwüstet - Bäume umgestürzt

image_pdfimage_print

UPDATE: Sowohl beim Chiemsee Summer, als auch beim Echelon-Festival habe es durch das Unwetter Verletzte gegeben, die Rettungsdienste seien im Einsatz, meldet das Polizeipräsidium um 23.20 Uhr. Die Bahnstrecke München-Salzburg und die Autobahn A 8 sind in Teilen gesperrt. Einsatzkräfte sind beschäftigt, Schäden zu beheben und Straßen wieder frei zu räumen. Auch der Raum Wasserburg war betroffen. In einigen Gemeinden ist Stromausfall …

Gleichzeitig mit der ersten Starkwind-Warnung war begonnen worden, das Chiemsee Summer-Festival zu räumen.

Momentan werden die in den Notfallkonzepten vorgesehenen Notunterkünfte für Besucher geöffnet. Grund hiefür ist, dass die Campingplätze total verwüstet worden sind und die meisten Gäste derzeit ohne Dach über dem Kopf dastehen, so das Polizeipräsidium. Beim Chiemsee Summer Festival habe sogar das für Starkwinde ausgelegte Hauptzelt Beschädigungen erlitten.

Das Festival Echelon Bad Aibling wurde mindestens ebenso stark getroffen. Dort konnten Gäste in einer Fliegerhalle untergebracht werden. Pavillons waren total beschädigt worden.

In Wasserburg musste die Feuerwehr in die Dr.-Fritz-Huber-Straße ausrücken (Fotos oben). Dort war ein Baum auf die Straße gefallen. Auch die Staatsstraße zwischen Halfing und Griesstätt war wegen umgestürzter Bäume blockiert (Foto unten).

In München wurden einige S-Bahn-Linien eingestellt.

Fotos: HF/CC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.