„Unsere Stadt, unser Verein, unsere Sache!“

Wasserburger Fanclub geplant: „Gemeinsam was auf die Beine stellen! Für unsere Fußballer!"

Es ist einfach nur großartig, wenn ein Fanclub – so wie die Blue Rangers beim SV Forsting – mit lauten Gesängen, Trommeln, Plakaten, Hüten, Käpps und Schals wie Fahnen für Gänsehaut-Feeling sorgen im Amateur-Fußball der Heimat. Bislang hier geradezu einmalig! Das soll sich ändern: „Unsere Stadt, unser Verein, unsere Sache“ – genau mit diesem Motto möchte nun auch der Wasserburger Gabriel Schweigstetter (unser Foto) für die Fußballer des TSV Wasserburg einen Fanclub gründen! Mit diesen Worten wendet er sich an die Öffentlichkeit – vor allem an alle, denen der Fußball in der Stadt Wasserburg am Herzen liegt …

„Servus – wer interessiert sich für unseren TSV 1880 Wasserburg (Fußball) und findet es auch schade, dass wir wenig bis keine Stimmung haben – dann meldet Euch bei mir.

In Zusammenarbeit mit der Abteilungsleitung unseres TSV möchte ich gerne einen Fanclub aufziehen, der speziell bei den Heimspielen – aber auch gerne auswärts – für Stimmung sorgt. Durch gemeinsame Planungen, was wir genau machen können und diese dann auch umsetzen, könnte da was sehr Geiles entstehen.

Natürlich hab auch ich nicht immer Zeit, und das wird auch von keinem anderen erwartet. Aber es wäre schön, wenn sich ein Haufen bildet, der gemeinsam was auf die Beine stellt, für unsere Fußballer!

Und eins kann ich euch sagen, wenn man es schafft, das Publikum mitzureißen, dann brauchst du nix anderes mehr 😉 Wichtig wäre mir, dass man nicht nur ‚Party‘ machen kann, wenn man besoffen ist. Schließlich möchte ich unser Erscheinungsbild positiv wirken lassen.

Also Leute: UNSERE STADT, UNSER VEREIN, UNSERE SACHE !

Natürlich sollen keine Kosten entstehen, soviel ist klar. Ich werde demnächst eine Trommel organisieren, die nehme ich gerne auf meine Kappe, wenn das hier funktioniert. Und für alles andere, sprich Ausstattung, wie Kleidung, Schal usw. finden wir eine Lösung, die für alle annehmbar ist.

Da noch alles relativ auf Anfang steht, haben wir auch die Möglichkeit, gemeinsam einen Namen zu finden, der für alle gut ist.

Es sollte auch nicht wichtig sein, welcher Fan man ist 😉 – ja, ich weiß, ich bin auch ein Fan der Münchner 60er, aber das darf in keinem Fall ein Grund sein, nicht mitzumachen – bloß weil man ein Roter ist 😉

IN DEN FARBEN GETRENNT – ABER IN DER SACHE VEREINT !!!! Und immer erst das Menschliche in jemandem suchen, bevor man urteilt.

Also ich würde mich freuen, wenn was geht und unsere Fußballer mit Sicherheit auch! Hoffentlich bis bald…“

Gabriel Schweigstetter

Bitte melden unter:

https://www.facebook.com/gabriel.schweigstetter

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „„Unsere Stadt, unser Verein, unsere Sache!“

  1. UNSERE STADT, UNSER VEREIN, UNSERE SACHE !
    …ist das Motto vom Fanclub Cosa Nostra des TSV 1860 München: http://unsere-sache.de/

    8

    6
    Antworten
    1. Die gibts zum Glück aber nicht mehr.

      8

      8
      Antworten
    2. so isses
      Kennts gern woas im Amateurfuasboi aufziang, aber bitte nichts kopieren, weil des gibt schon ein Verein in Minga de wo alles kopieren und woaneren wenns ned 5-0 gwinnan, und bei 0-0 in der Hoibzeit pfiffa wird!

      Hoad der Arroganzverein irgendein Motto außer „mia san mia“!

      3

      12
      Antworten
  2. Wahnsinn. Wenn ich die Kommentare hier lese, hoffe ich schon fast, dass kein Fanclub (Schöne Idee !!!) zustande kommt.

    So ein dummes 60 / fcb Gelaber ist einfach nur albern und hat mit der grundsätzlichen Idee aber auch rein gar nix zu tun.

    12

    3
    Antworten