Unfall auf Klinik-Baustelle: Kripo ermittelt

39-jähriger Bauarbeiter schwebt in Lebensgefahr

image_pdfimage_print

Wasserburg – Zu einem schweren Betriebsunfall mit mehreren Verletzten ist es am Montagnachmittag in Wasserburg gekommen (wir berichteten bereits). Teile einer neu errichteten Kellerdecke eines Klinikbaues in Gabersee waren eingestürzt. Ein Verletzter schwebt in Lebensgefahr, meldet jetzt die Polizei.

Der Betriebsunfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr. Insgesamt fünf Bauarbeiter wurden verletzt, als Teile einer von diesen Männern frisch errichteten Kellerdecke einstürzten. Einen unter Trümmern liegenden 39-Jährigen mussten Helfer befreien. Mit schwersten Verletzungen und in Lebensgefahr schwebend wurde er per Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert. Ein 53-Jähriger erlitt ebenfalls schwere Verletzungen, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Drei weitere Männer wurden mit leichteren Verletzungen in umliegende Kliniken eingeliefert.

Noch am Unglückstag hat die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim die Ermittlungen aufgenommen. Am Dienstag wurde die Unfallörtlichkeit zusammen mit einem von der Staatsanwaltschaft beauftragten Sachverständigen und Mitarbeitern des Gewerbeaufsichtsamtes München Land begutachtet. Zur Ursache des Deckeneinsturzes können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.