Und das nächste Unentschieden …

Kreisliga: Eine Nullnummer gestern für Grünthal bei den Westerndorfern

image_pdfimage_print

… und jetzt ist dann vor allem mal TIME TO WIN: Das nächste Remis für den FC Grünthal in der Fußball-Kreisliga gab’s nämlich am gestrigen Abend – das vierte schon in insgesamt sechs Begegnungen! Über ein 0:0 kam man bei den Westerndorfern leider nicht hinaus. Ein Punktgewinn ist zwar bei dem ambitionierten Melnik-Team auch nicht von schlechten Eltern, aber so knapp am Dreier vorbei – darauf hätten Christoph Schmid und Co. gestern dann auch gerne verzichten können. Kommt man in der Tabelle mit den ewigen Unentschieden doch so gar nicht vom Fleck …

Unser Spielbericht:

Ein 0:0 der besseren Sorte sahen die insgesamt 100 Zuschauer am Freitagabend. Aufgrund des schlechten Wetters zog man kurzfristig auf den danebenliegenden Kunstrasenplatz um. Auf engem und nassem Boden sahen die Zuschauer eine sehr intensive und schnelle Partie mit vielen Zweikämpfen. Der SVW hätte gleich in der ersten Minute in Führung gehen können, doch FCG-Torhüter Thomas Asenbeck entschärfte den Ball gekonnt.

Danach waren Torchancen eher Mangelware, denn das Spiel fand meistens im Mittelfeld statt. Die technisch starken Westerndorfer erspielten sich ein leichtes Übergewicht, konnten sich jedoch keine nennenswerte Torchance herausarbeiten. Im ersten Durchgang gab es nur noch eine gute Möglichkeit zum Führungstreffer und die hatte die Reiter-Elf.

Nach einer Ecke von Patrick Schmid (21. Min) köpfte Denis Reiter den Ball an die Unterkante des Querbalkens, dies hätte seine ausgezeichnete Leistung an diesem Tag gekrönt!

Nach dem Pausentee gingen beide Mannschaften etwas mehr Risiko ein und so entstanden mehr Räume. Eine Häufung von Torchancen war nun die Folge. Nachdem in der ersten Halbzeit das Heimteam ein leichtes Übergewicht hatte, so kamen die Grünthaler im zweiten Durchgang besser in das Spiel und drückten auf die Führung. Vor allem der agile Irfan Selimovic probierte es aus allen Lagen, doch die Schüsse gingen allesamt knapp neben das Tor.

Mitten in dieser Drangphase musste der FCG jedoch noch eine Schrecksekunde durchleben, denn in der 82. Minute stand plötzlich ein Westerndorfer Spieler allein vor Torwart Asenbeck. Der Schuss ging jedoch direkt in die Arme des FCG-Schlussmanns.

Den Matchball kurz vor Schluss hatten jedoch wieder die Mannen aus Unterreit. Eine Freistoßflanke von Denis Reiter köpfte Patrick Schmid gegen die Laufrichtung des SVW-Keepers Simon Rott, doch dieser lenkte die Kugel mit einer sensationellen Glanzparade gerade noch über die Latte.

Dies hätte die Führung sein müssen, doch so teilen sich die Grünthaler zum vierten Mal in dieser noch jungen Saison die Punkte und bleiben nun schon seit fünf Spieltagen ungeschlagen. Die Chance auf den zweiten Saisonsieg hat der FCG bereits nächsten Freitag im zweiten Auswärtsspiel hintereinander gegen den SV Großholzhausen.

ps

So haben sie gestern gespielt (rechts Grünthal):

Simon Rott 1 1 Thomas Asenbeck
Matthias Brandner 2 2 Simon Schatzeder
Dominik Georg 3 3 Raimund Asenbeck
Maximilian Kleeberger 4 4 Denis Reiter
Michael Jackl 5 5 Tobias Eberl
Maximilian Danzer 6 6 Patrick Schmid
Sebastian Niesner 7 7 Philipp Asenbeck
Torsten Voß 8 8 Anton Manhart
Fabian Martinus 9 10 Christoph Schmid
Torben Gartzen 10 11 Patrick Strohmaier
Marinus Jackl 11 14 Irfan Selimovic
Ersatzbank
Dominik Größwang 19 21 Dominik Strohmaier
Maximilian Kollmer 12 9 Pirmin Hornig
Felix Goetz 13 12 Matthias Binsteiner
Florian Luge 14 13 Mirza Smajlovic
Trainer
Melnik, Harald Reiter, Hermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.