Überwältigender Auftritt der Lateinformation

Wasserburg: TC Inn-Casino holt sich zuhause dritten Platz

image_pdfimage_print

Foto - Auftritt_kDie Wasserburger Formation des TC Inn-Casinos weihte dieser Tage gemeinsam mit neun weiteren Teams aus ganz Bayern, das neue Parkett der Badriahalle mit eindrucksvollen Lateintänzen ein. Dank der großartigen Sponsoren, Helfern und Organisatoren sowie der spektakulären Leistung des Teams stellte sich ihr Heimspiel schnell wieder als Riesenerfolg heraus. Gerade bei ihrem Turnier zu Hause wollte sich die Wasserburger Formation auf keinen Fall mit einer Platzierung im Mittelfeld begnügen …

… und war fest entschlossen, gemeinsam mit der Unterstützung ihrer Fans nochmals an ihre Grenzen zu gehen.

Umso mehr freute sie sich über die unglaublich anspornende Stimmung in der Halle und durften sogar als erste tanzende Mannschaft ihr eigenes Turnier eröffnen. Mit einem fesselnden Auftritt in der Vorrunde schafften sie es dann, nicht nur die Wertungsrichter von sich zu überzeugen, sondern überraschten selbst die Zuschauer mit ihrer enormen Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Jahr.

Kurz darauf ins große Finale gewertet, konzentrierte sich das Team beim zweiten Durchgang noch intensiver – das große Ziel sich unter die besten Drei zu tanzen fest ins Auge gefasst. Die Halle bebte, als das Wasserburger A-Team bewies, wie viel mehr Potential noch in ihnen gesteckt hatte. So warteten die Wasserburger Tänzer und Tänzerinnen zusammen mit ihren Fans, nach einem überragenden zweiten Auftritt, voller Spannung auf das Turnierergebnis.

Die Freude war unbeschreiblich, als die Wertungsrichter ihre Nominierungen zogen. Das A-Team des TC Inn-Casinos wurde mit eindeutiger Mehrheit auf den 3. Platz gewertet! Somit fährt die Mannschaft mit einem unglaublich guten Gefühl am kommenden Sonntag nach Bayreuth, um auch dort das Publikum und die Wertungsrichter von sich zu überzeugen!

Als klarer Sieger des Turnieres stach erneut das A-Team vom TSA des TV Coburg-Ketschendorfs hervor. Sie sind die Absteiger der letztjährigen Regionalliga und machten den anderen Teams durch Ihre außergewöhnlich starke Darbietung schnell klar, dass Sie wieder ganz nach oben wollen. Den letzten Platz belegte dieses Mal das D-Team des Rot-Gold-Casinos Nürnberg, nachdem sie das B-Team aus München trotz Nichtteilnahme am Auftaktturnier schlagen konnten.

Die Ergebnisse:

1. TSA des TV Coburg-Ketschendorf A

2. TSG Bayreuth A

3. TC Inn-Casino Wasserburg A

4. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg B

5. GrünGoldClub München A

6. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg C

7. TSA des TSV Unterhaching 1910 A

8. TSA des TV Coburg-Ketschendorf B

9. GrünGoldClub München B

10. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg D

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.