Über die Heilkraft der Kräuter

Wasserburg: Am Feiertag Altstadtführung zum Frauendreißiger

image_pdfimage_print

Auch in diesem Jahr gibt es in Wasserburg wieder die Führung zum Frauendreißiger mit den beiden Autorinnen Irene Kristen-Deliano und Ilona Picha-Höberth. Der Tradition gemäß finder sie an Mariä Himmelfahrt statt und bezeichnet den Beginn des Monats, in dem nach alter Überlieferung die heimischen Kräuter ihre höchste Heilkraft entfalten, da in dieser Zeit auf Wurzel und Kraut ein besonderer Segen ruhen soll.

Beginn der Führung am Dienstag, 15. August, ist um 19.30 Uhr, Treffpunkt: Wasserburg, vor der Frauenkirche  

Mit den gebundenen Sträußen aus verschiedenen Kräutern und Blumen verband sich in der Vergangenheit jedoch nicht nur die Hoffnung auf Heilung, sondern auch oft der Wunsch nach magischer Wirkung – für Eheglück und reichen Kindersegen oder als Schutz gegen Krankheiten und Misserfolge.

Das und vieles mehr sind die Themen der Abendführung, bei der es neben altem Kräuterwissen auch um die Hintergründe und Ursprünge der Muttergottheiten geht sowie um die Symbolik der unterschiedlichen Madonnen-Darstellungen in der Altstadt.

Zum Abschluss gibt es für jeden Teilnehmer ein Glas Hollersekt in einem der – sonst nicht zugänglichen – romantischen Wasserburger Innenhöfe, in dem auch wieder mystische Geschichten erzählt werden.

Anmeldung Gäseinfo Wasserburg unter 08071 – 105 22 oder unter Tel. 08071 41 07 oder 93 157 oder per email info@picha-hoeberth.com.

Weitere Informationen und Themen unter www.picha-hoeberth.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.