Über 50 Meter lange Bremsspur

Polizei: Motorradfahrer bei Unfall in Albaching zu schnell unterwegs

image_pdfimage_print

Am Sonntagvormittag ereignete sich in Albaching auf der Ausfallstraße Richtung Hohenlinden ein Verkehrsunfall mit zwei Pkw und einem Motorrad (wir berichteten). Eine 49-jährige Pkw-Lenkerin wollte kurz nach Ende der geschlossenen Ortschaft mit ihrem Auto nach links in Richtung Kalteneck abbiegen. Ein nachfolgender 58-Jähriger musste deshalb mit seinem Wagen hinter ihr stehen bleiben. Dies übersah ein 51-jähriger Kradfahrer – das Krad schlug in das Heck des wartenden Fahrzeugs ein. Bei dem Unfall erlitt der Kradfahrer mehrere Knochenbrüche und wurde ins Krankenhaus Ebersberg gebracht.

Fahrer und Beifahrer in dem Pkw erlitten durch den Aufprall jeweils ein Schleudertrauma.

Die beschädigten Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt und die Straße nach der Säuberung durch die eingesetzten Feuerwehren von der Straßenmeisterei wieder freigegeben.

Unfallursächlich dürfte unangepasste Geschwindigkeit sein, sagt die Polizei. Eine über 50 Meter lange Bremsspur habe man eindeutig dem verunfallten Kradfahrer zugeordnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.