U11 zeigt beeindruckende Leistung

Buben des ASV Rott qualifizierten sich für das Endturnier der Kreismeisterschaften

Als erste Mannschaft in der Vereinsgeschichte qualifizierten sich die Burschen der U11 des ASV Rott für das Endturnier der Kreismeisterschaften. Zwar belegte man im Teilnehmerfeld der besten Mannschaften des Kreises „nur“ den fünften Platz. Aber mit drei Unentschieden und zwei knappen Niederlagen, zeigten die Jungs, dass sie auch gegen Mannschaften wie Wacker Burghausen und 1860 Rosenheim mithalten können.

Diese Leistungen bestätigten die Jungs auch in der Freiluftsaison. Mit nur einer Niederlage in siebn Spielen und 49 Toren gewannen sie die Meisterschaft. Dabei kam es am letzten Spieltag zum Duell gegen die Punktgleichen Vogtareuther. Der erst 17-jährige Trainer Simon H. hatte seine Spieler bestens eingestellt und so bestimmte der ASV von Beginn an das Geschehen. Mitte der zweiten Hälfte lag man mehr als verdient mit 4:0 in Führung. Erst in den letzten Minuten des Spiels lies etwas die Konzentration nach und Vogtareuth konnte noch auf 2:4 aufholen. Aber der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, so dass der ASV-Nachwuchs verdient die Meisterschaft feiern konnte. Die Spieler und ihr junger Meistertrainer ließen in der Kabine die Spezi-Korken knallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.