Turbulentes Heimspiel gegen Tacherting

Löwen verabschieden sich mit 2:2 in die Winterpause

image_pdfimage_print

FUBALL~1Rund 120 Zuschauer fanden am Samstag Nachmittag bei eisigen Temperaturen den Weg ins Badria Stadion und wurden dafür mit einem abwechslungs- und ereignisreichen Spiel belohnt. Gleich nach vier Minuten steht Lukas Scholz nach einem Lupfer von Schober allein vor dem Tachertinger Tor, scheitert aber am herauslaufenden Keeper. In der 12. Minute dann das 1:0 für die Gäste nach einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Metern. Das ganze Spiel: www.wasserburger-stimme.de …

Die Folgezeit ist Wasserburg bemüht und drängt auf den Ausgleich, doch die Gäste stehen tief und kontern gefährlich. Ebenfalls eine Standardsituation sorgt für den Ausgleich. Marko Kleinschwärzer bringt einen Freistoß lang in den Strafraum, Meltl legt per Kopf von der Torauslinie zurück und Fink vollstreckt aus fünf Metern eiskalt. Da 1:1 etwas schmeichelhaft für die Löwen, doch in der 44. Minute dann sogar noch die Riesenchance auf die Führung für Wasserburg, als Meltl knapp über das Tor köpft.

Nach dem Seitenwechsel sind die Löwen für 20 Minuten völlig von der Rolle. Die Tachertinger gehen dabei in der 55. mit 2:-1 in Führung und verpassen in der Folgezeit die Führung weiter auszubauen. Die Wasserburger können sich bei Torwart Blum bedanken, der seine Mannschaft mit Glanztaten und sogar noch mit einem gehaltenen Elfmeter im Spiel hält.

Dann sogar noch eine rote Karte für Wasserburg (72.)., nachdem Meltl nach einem Foul die Nerven verliert und seinen Gegenspieler wegschubst. Jeder dachte das Spiel ist somit entschieden, doch Tacherting schaltet einen Gang zurück und Wasserburg kämpfte mit Herz gegen die drohende Niederlage an. Belohnung in der 76.: Scholz läuft nach schönem Zuspiel wieder allein auf den Tachertinger Torwart zu, doch diesmal umspielt er ihn und wird von selbigem umgerissen. Gelb für den Torwart und Elfer für Wasserburg, den Marko Kleinschwärzer souverän verwandelt. Somit bleibt Wasserburg in der Rückrunde weiter ungeschlagen (2 Siege, 2 Unentschieden) und darf weiter vom Klassenerhalt träumen. Franz Erhart

Die Statistik:

13. Minute : 0:1 Irl Johann, Tacherting

40. Minute : 1:1 Fink Maxi, Wasserburg

55.Minute: 1:2 Irl Johann, Tacherting

67. Minute: Blum hält Elfmeter von Irl Johann

72. Minute: Rote Karte für Meltl Alexander, Wasserburg

76. Minute: 2:2 Marko Kleinschwärzer, Strafstoß nach Foul an Scholz Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.