TSV Wasserburg weiter ungeschlagen

Volleyball: Siege gegen Mühldorf und Bad Aibling

image_pdfimage_print

Male volleyball player. Studio shot over black.Die Wasserburger Volleyballer konnten sich am Wochenende klar gegen den Tabellenvierten TSV Mühldorf sowie den drittplazierten TuS Bad Aibling mit einer durchschnittlichen Leistung mit 3:0 und 3:1 durchsetzen und führen somit weiterhin die Tabelle an. Aufgrund des Fehlens von Diagonalspieler Stefan Seemüller und Coach Dieter Heidrich waren die Vorzeichen für den TSV nicht unbedingt optimal. Dennoch konnten sie mit ihrer Routine die Gegner bezwingen und ihre weiße Weste behalten.

Am Samstag war der TSV zu Gast in Unterhaching gewesen. Zum ersten Mal konnte Kapitän Jürgen Kölbl mit neun Spielern aus den Vollen schöpfen. Aber auch an diesem Spieltag war die Konzentration und der Einsatzwille der einzelnen Spieler das große Problem. Immer wieder wurden Annahmen entweder komplett vergeben oder waren nur durch schwieriges Zuspiel überhaupt im Spiel zu halten. Dadurch konnte der starke Gegner aus Unterhaching einen guten Block stellen, der teilweise von den indisponierten Außenangreifern Aldo Heinke und Christian Berer nicht zu überwinden war. Auch die Wechsel brachten keine weiteren Impulse, so dass nach dem ersten gewonnen Satz folgerichtig der zweite Satz an den Gegner ging. Auch in den weiteren Sätzen war der TSV immer wieder im Rückstand und nur mit viel Glück und einigen Abstimmungsfehlern des Gegners konnte das Spiel mit 3:1 gewonnen werden.

Trotz der schlechten Leistung ist der TSV Wasserburg nach wie vor ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksklasse. Mit klaren 30:0 Punkten fahren die Innstädter zu dem entscheidenden Spiel gegen den SV Schwindegg, der am 7.Februar Heimrecht genießt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.