TSV Wasserburg im Finale

Oberbayerische Meisterschaft: 3:1-Sieg der Ü32 gegen Hallbergmoos

Die A-Senioren des TSV 1880 Wasserburg haben am gestrigen Abend in einem flotten Spiel den Kreismeister Donau-Isar-Freising aus Hallbergmoos mit 3:1 besiegt. Die Ü32 steht damit im Finale der Oberbayerischen Meisterschaft.

Das Spiel begann ohne langes Abtasten und gleich mit einer deutlichen Überlegenheit der Wasserburger. Schon nach sechs Minuten konnte man das 1:0 bejubeln. Duro Stanic war der Nutznießer von einem Pressschlag im Strafraum und der Ball landete im Hallbergmooser Tor. In der Folgezeit hatten die Löwen drei weitere 100-prozentige Torchancen, doch das 2-0 wollte nicht fallen. Besser machte es hier der VfB Hallbergmoos. Mit seiner ersten Torchance erzielte er nach einem Eckball mit einem sehenswerten Kopfballtreffer den 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Halbzeit zwei begann wieder mit überlegenem Wasserburger Kombinationsspiel und Alexander Oberbauer erzielte nach schöner Vorarbeit von Konstantin Bröse den 2:1-Führungstreffer in der 49. Minute. Der VfB Hallbergmoos drängte fortan auf den Ausgleich, doch die Wasserburger Abwehr stand an diesem Abend sicher und lies kaum Torchancen zu. Wasserburg konnte dagegen kurz vor Ende des Spiels eine seiner vielen Konterchancen nutzen und Matthias Würdinger schloss nach klasse Hereingabe von Otto Nüssle mit dem Tor zum 3:1 ab.

Die Löwen stehen somit am Samstag, 8. Juli, im Finale zur Oberbayerischen Ü-32-Meisterschaft. Der Gegner heißt entweder SC Fürstenfeldbruck oder SV Planegg-Krailing. Dieses Spiel findet erst diesen Sonntag statt.

Foto (stehend links):  Stefan Hamberger, Alexander Oberbauer, Willi Ziegler, Otto Nüssle, Christian Turber, Bernhard Auer, Jens-Peter Brichta. Unten: Heinz Schmedding, Duro Stanic, Matthias Würdinger, Franz Erhart, Konstantin Bröse, Wolfgang Fiedler, Marko Kleinschwärzer.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.