TSV in der Krise: Jetzt geht’s nach Babensham

Schwere Auswärtshürde für Wasserburgs Fußballer

image_pdfimage_print

Wasserburg – Große Enttäuschung herrscht im Lager der Löwen – wie berichtet – nach der Heimniederlage gegen den SV Vogtareuth. Nicht nur die Mannschaft, auch das Umfeld der Wasserburger Fußballabteilung macht sich große Sorgen um die derzeitige Tabellensituation der Wasserburger und ausgerechnet jetzt müssen die Löwen am Sonntag, 15 Uhr, zum derzeit wiedererstarkten TSV Babensham reisen. Wasserburg ist in diesem Spiel krasser Außenseiter, doch die Mannschaft darf sich nicht schon im Vorfeld geschlagen geben und die Punkte kampflos dem Gegner überlassen, so die Bitte nicht nur der Fans.

Bei der stark verjüngten Löwenelf werden in der jetzigen Situation sicherlich die erfahrenen Spieler benötigt, denn diese können in so einem Spiel mit gutem Beispiel vorangehen und von den „Jungen“ erst mal etwas den Druck nehmen. Momentan stehen in jedem Spiel bei den Löwen zwei bis drei Spieler auf dem Feld, die letztes Jahr noch für die A-Jugend ihre Schuhe schnürten.

Wunderdinge kann man deshalb von diesen Nachwuchsspielern sicher nicht erwarten. Als Ausrede darf das aber nicht gelten und bevor man sich hinter den vermeintlichen Gründen versteckt, sollte man lieber Taten folgen lassen. Somit wäre ein gutes Abschneiden in Babensham nicht nur eine Überraschung, sondern auch ein wichtiges Zeichen v o n der – und f ü r die Mannschaft um Trainer Stefan Voit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.