Trotz Regen: Rechtmehring im Fußball-Fieber

Mit einem 1:1 im Spitzenspiel kann man gut leben - Denn auch Schonstett spielt Remis

image_pdfimage_print

rechtmehring

Gleich 150 fußball-begeisterte Zuschauer kamen heute trotz Regen ins kleine Rechtmehring: Ist doch der heimische SC in der allerbesten Position in der Fußball-A-Klasse! Mit einem Unentschieden gegen den ärgsten Verfolger Kienberg bewahrten sich heute am Sonntagnachmittag Richi Achatz und seine Kumpels die Chance auf den direkten Aufstieg in die Kreisklasse! Auch wenn noch acht Spiele ausstehen, die Bilanz bislang spricht für sich. Nachdem Tabellenführer Schonstett gestern von den Soyenern geärgert wurde und das Kurzinger-Team auch nicht über ein Remis hinaus kam …

– im Derby gab’s hier ebenfalls ein 1:1 – bleibt es für Schonstett zwar trotzdem nun beim knappen Zwei-Punkte-Vorsprung, Rechtmehring aber hat zwei Spiele weniger absolviert!

Tom Brandl (unser Foto oben) hatte die Hausherren gegen die Kienberger schon in der 22. Minute in Führung gebracht – nicht zu vergessen, es fehlten ja die rot-gesperrten Rechtmehringer Stamm-Kräfte Alex Bernhard und Matthias Vital (wir berichteten).

Aber Kienberg steht nicht umsonst auf einem Stockerl-Platz der Liga, nämlich auf Rang drei: Nur vier Minuten später der Ausgleich durch Tom Holzner. Dabei blieb es.

Ein ähnliches Geschehen übrigens in Schonstett schon gestern: Done Schamberger schaffte bereits in der 18. Minute den umjubelten 1:0-Auftakt für die Schonstetter – doch Soyen antwortete bereits vier Minuten später durch Alex Gröger. 1:1.

Wobei für Soyen erschwerend hinzu kam, dass man eine Viertelstunde lang am Ende nur mehr zu Zehnt auf dem Feldl kämpfte – Matthias Redenböck hatte gelb-rot gesehen.

Und so hat Rechtmehring (links) heute am Nachmittag gegen Kienberg gespielt:

 

Thomas Wagner 1 1 Patrick Berndlmaier
Richard Bachmaier 2 2 Helmut Frisch
Johannes Anzenberger 3 3 Christoph Maier
Manuel Vorderwestner 4 4 Martin Bernauer
Michael Rosenberger 5 5 Toni Friedlhuber
Robert Rappolder 6 6 Alexander Erber
Robert Eyner 7 7 Michael Leitner
Michael Bachmaier 8 8 Thomas Holzner
Josef Wagenstetter 9 9 Lukas Mößmang
Thomas Brandl 10 10 Steffen Teetz
Richard Achatz 11 11 Sebastian Erber
Ersatzbank
Walter Fussstetter 18 16 Martin Goth
Matthias Bernhard 12 12 Benedikt Berndlmaier
Franz Manzinger 13 13 Thomas Maier
Thomas Hanslmeier 14 14 Daniel Gollasch
Christoph Haunolder 15
Korbinian Schefthaler 16
Trainer
Michael Ostermaier Daniel Gollasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.