Trotz gegnerischer Unterzahl kein Tor

Kreisliga: Da wär mehr drin gewesen für Reichertsheim - 0:0 gegen Bruckmühl

image_pdfimage_print

sgrr 1

Das Pech klebte gestern an den SGRR-Schuhen: Viele Chancen hatte die SG Reichertsheim-Ramsau beim Kreisliga-Spitzenspiel daheim gegen den Tabellenzweiten vom SV Bruckmühl! Doch es wurde am Ende nur ein 0:0. Die SGRR von Beginn an gewohnt offensiv und bereits nach 18 Minuten zeigte der souveräne Schiedsrichter Dominik Kappelsberger nach einem Foul an Markus Eisenauer auf den Elfmeterpunkt. Alex Baumgartner trat an, doch der starke SVB-Keeper Johann Brandstetter hielt den Strafstoß (unser Foto). In der 32. Minute tauchte SG-Stürmer Albert Schaberl alleine vor …

… dem Keeper auf, er zielte jedoch aus acht Meter knapp am Tor vorbei (unser Foto unten – schwarzes Dress).

sgrr 2

sgrr 3Als sich SVB-Keeper Brandstetter nach einem weiten Ball verschätzte, konnte Thomas Festl vor dem einschussbereiten Korbinian Klein (Foto – schwarzes Dress) klären.

In der 52. Minute waren die Bruckmühler nur noch zu Zehnt, als der bereits verwarnte Florian Hollerauer nach einem Foul an Markus Eisenauer mit gelb-rot vom Platz musste. Die SGRR nun mit noch mehr Druck nach vorne. Die beste Möglichkeit hatte Stefan Sperr in der 60. Minute, als er von Andy Hundschell mustergültig bedient wurde, doch sein Schuss aus zehn Metern landete in den Händen des Bruckmühler Torwarts (60).

Als schließlich noch Korbinian Klein in der 90. Minute mit einem Torschuss aus zwölf Metern knapp den Kasten verfehlte, blieb es schließlich beim torlosen Unentschieden.

Die SG RR versäumte es heute, sich für eine gute Leistung zu belohnen. Der SV Bruckmühl war mit einem Punktgewinn mehr als zufrieden.

Die SG Reichertsheim-Ramsau bleibt weiter Dritter und trifft nächsten Samstag um 15 Uhr auf den Tabellenvierten vom TSV Bad Endorf.

ws

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.