Training und tolle Trikots für die Kinder

Sparkasse und Markthalle gemeinsam: Ferienhit bei den Fußballern des TSV

image_pdfimage_print

1Ein Fußballcamp des TSV 1880 Wasserburg: 60 Kinder trainierten am Altstadtsportplatz bei den Spielern des TSV 1880 Wasserburg. Die Organisatoren des Fußballcamps rund um Matthias Haas freuten sich sehr über die zahlreiche Teilnahme im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Wasserburg. Bei perfektem Fußballwetter warteten am Morgen die Buben und Mädchen pünktlich auf den Start. Leo Haas, Dominik Haas, Matthias Haas und Niki Wiedmann leiteten das Camp. Die Kinder hörten bei der Vorstellung der Trainer und deren Laufbahn als Juniorennationalspieler, Regionalliga- und 2. Ligaspieler aufmerksam zu …

4

3Dir. Richard Steinbichler (rechts) überreichte an jedes Kind ein Trikot …sowie eine Trinkflasche. Beides wurde von der Sparkasse Wasserburg gesponsert. Auch für die Verpflegung war bestens gesorgt. Andreas Ass von der Wasserburger Markthallen stiftete gerne das Mittagessen sowie Obst und Getränke für die Nachwuchs-Cracks.

Unser Foto unten zeigt die Teilnehmer des Fußballcamps in Wasserburg mit den Trainern Dominik Haas, Leo Haas, Matthias Haas und Niki Wiedmann (hinten von links) sowie Dir. Richard Steinbichler von der Sparkasse Wasserburg (vorne) und Andreas Ass (links am Bildrand vorne) von den Wasserburger Markthallen.

2

Zum Fußballer Leo Haas:

6Leo Haas (rechts im Bild) begann seine Karriere in der Jugend des SV Ramerberg, dann spielte er beim FC Bayern, wo er in der Regionalliga bei den Amateuren um Tore und Punkte kämpfte. Im Januar 2004 – vor zehn Jahren – wechselte er zu den Amateuren des Hamburger SV. Er stand in der Saison 2004/05 zeitweise sogar im Kader der Profimannschaft des HSV.

Zur Saison 2005/06 wechselte er zum Regionalligisten FC Augsburg, mit dem ihm im darauf folgenden Jahr der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Er kam auf elf Einsätze, in denen ihm zwei Tore gelangen. Auch in der 2. Bundesliga war er zunächst Einwechselspieler, bevor er ab dem 22. Spieltag regelmäßig in der Startformation stand.

Zur Saison 2007/08 wechselte Haas zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth, bei der er sich binnen vier Jahren zum Stammspieler entwickelte. Zur Saison 2011/12 wechselte Haas zum Ligakonkurrenten FC Ingolstadt 04 und abermals zur Saison 2012/13 zum Drittligisten Hansa Rostock. Im Juli 2013 spielte Leo Haas vor 28.000 Zuschauern gegen den FC Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.