Toto-Pokal: Heimstettener kommen!

Nächsten Mittwoch geht's gegen den Regionalligisten in die zweite Runde

image_pdfimage_print

4Auf Regionalligist Heimstetten treffen die Sechziger aus Rosenheim in der zweiten Runde des Fußball-Toto-Pokals. Und zwar am nächsten Mittwoch, 20. August – der Anpfiff ist daheim! Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat im Anschluss an die Erstrundenpartie zwischen dem 1. FC Schwarzenfeld und dem Drittligisten SSV Jahn Regensburg (das Ergebnis lautete 0:4) die Paarungen der 2. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal ausgelost. Verbands-Spielleiter Josef Janker und Stefan Luger (Lotto Bayern Bezirksstellen-Leiter aus Weiden) bewiesen dabei ein glückliches Händchen und zogen zahlreiche packende Partien aus dem Lostopf …

Foto: Renate Drax

Erneut auf echte Top-Spiele dürfen sich die verbliebenen vier Kreissieger freuen, die sich in ihrer jeweiligen Regionalzone (insgesamt fünf Regionalzonen) abermals ihren Wunschgegner aussuchen durften. So freut sich der FC Sturm Hauzenberg (Kreissieger Bayerwald, Bezirksliga) auf Drittligist SSV Jahn Regensburg, Türkspor Augsburg 1972 (Kreissieger Augsburg, Bezirksliga) auf Bayernligist 1. FC Sonthofen, der FC Teutonia Reichenbach (Kreissieger Rhön, Kreisliga) auf Titelverteidiger FC Würzburger Kickers und der 1. FC Oberhaid (Kreissieger Bamberg/Bayreuth/Kulmbach, Bezirksliga) auf Regionalligist FC Eintracht Bamberg.

„Die erste Hauptrunde hat erneut gezeigt, was den Toto-Pokal so attraktiv macht: Vier Kreissieger haben für Überraschungen gesorgt und die favorisierten Verbandsligisten aus dem Wettbewerb geworfen. Ich bin gespannt, welcher der sogenannten kleinen Vereine sich in dieser Saison zum Pokalschreck mausert. In Runde zwei dürfen sich die Kreissieger jetzt erneut auf spannende Wunschduelle vor eigenem Publikum freuen. Ein echter Knaller ist natürlich die Partie des FC Sturm Hauzenberg gegen den SSV Jahn Regensburg. Die Neuauflage eines Traditionsduells der 1960er Jahre in der Landesliga“, erklärte Verbands-Spielleiter Josef Janker nach der Auslosung.

Kreisligist SpVgg Haidhausen (Kreissieger München) hatte zwar am Dienstagabend den Landesligisten FC Ismaning 3:2 geschlagen, doch im Nachgang der Partie belegte das Sportgericht Bayern die SpVgg Haidhausen wegen des Einsatzes eines nichtberechtigten Spielers gem. § 77 Abs. 1 RVO mit einer Geldstrafe von 100 Euro. Die SpVgg Haidhausen hat zudem das Spiel gem. § 29 Abs. 4 sowie § 71 Abs. 1 SpO mit 0:2 verloren – der FC Ismaning mit 2:0 gewonnen. Damit steht der Landesligist in Runde zwei und fordert dort Regionalligist SV Wacker Burghausen.

BFV-Partner Lotto Bayern stellt für den bayerischen Pokalwettbewerb auch in der Saison 2014/15 wieder über 37.000 Euro Prämien zur Verfügung. Der Bayerische Toto-Pokal-Sieger erhält 5000 Euro und qualifiziert sich für die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde 2015/16, verbunden mit Fernseheinnahmen von rund 140.000 Euro und der Chance auf ein Spiel gegen einen hochkarätigen Bundesligisten!

Regelspieltag für die 2. Hauptrunde ist der 20. August (Abweichungen möglich).

Die Paarungen:

2. BFV-Hauptrunde 2014/15

Regelspieltag der 2. BFV-Hauptrunde 2014/15 ist Mittwoch, der 20. August 2014.

Regionaltopf 1:

 

 Begegnung  Ergebnis
 FC Teutonia Reichenbach (Kreissieger Rhön, Kreisliga) – FC Würzburger Kickers (Titelverteidiger, Regionalliga Bayern)
 SV Erlenbach/Main (Bayernliga Nord) – 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern)
 SV Viktoria Aschaffenburg (Bayernliga Nord) – SV Alemannia Haibach (Bayernliga Nord)

Regionaltopf 2:

 

 Begegnung  Ergebnis
 1. FC Oberhaid (Kreissieger Bamberg/Bayreuth/Kulmbach, Bezirksliga) – FC Eintracht Bamberg (Regionalliga Bayern)
 SpVgg Selbitz (Landesliga Nordost) – SpVgg Oberfranken Bayreuth (Regionalliga Bayern)
 SpVgg SV Weiden (Bayernliga Nord) – SV Seligenporten (Regionalliga Bayern)
 ASV Neumarkt (Landesliga Mitte) – SpVgg Bayern Hof (Bayernliga Nord)

Regionaltopf 3:

 

 Begegnung  Ergebnis
 FC Sturm Hauzenberg (Kreissieger Bayerwald, Bezirksliga) – SSV Jahn Regensburg (3. Liga)
 1. FC Bad Kötzting (Bayernliga Süd) – TSV Buchbach (Regionalliga Bayern)
 SpVgg Landshut (Bayernliga Süd) – SV Schalding-Heining (Regionalliga Bayern)

Regionaltopf 4:

 

 Begegnung  Ergebnis
 TSV 1860 Rosenheim (Bayernliga Süd) – SV Heimstetten (Regionalliga Bayern)
 FC Ismaning (Landesliga Südost) – SV Wacker Burghausen (Regionalliga Bayern)
 BCF Wolfratshausen (Bayernliga Süd) – SpVgg Unterhaching (3. Liga)

Regionaltopf 5:

 

 Begegnung  Ergebnis
 Türkspor Augsburg 1972 (Kreissieger Augsburg, Bezirksliga) – 1. FC Sonthofen (Bayernliga Süd)
 TSV 1861 Nördlingen (Landesliga Südwest) – FV Illertissen (Regionalliga Bayern)
 FC Pipinsried (Bayernliga Süd) – FC Memmingen (Regionalliga Bayern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.