Torjäger erleidet Kieferbruch im Derby

Griesstätter Benedikt Inninger gestern operiert - Heftiger Vorfall

image_pdfimage_print

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGriesstätt/Wasserburg – Es war eine halbe Stunde gespielt und Benedikt Inninger durfte noch jubeln, er hatte für sein Griesstätter Team einen Elfmeter verwandelt. Doch dann kurz vor dem Pausenpfiff in der Kreisklassen-Begegnung in der Stadt passierte es: Der Ellbogen eines Wasserburger Gegenspielers landet mit voller Wucht in dem Gesicht von Benedikt Inninger. Schiedsrichter Armin Just zeigt für diesen Vorfall die gelbe Karte, während Griesstätts Nummer 10 bereits aus dem Mund blutet. Sein Kiefer ist gebrochen – er wird Wochen lang nur flüssige Nahrung zu sich nehmen können. Gestern wurde der 22-Jährige in München operiert.

Mit dem Krankenwagen war Benedikt Inninger vom Sportplatz weg in die Wasserburger Klinik gebracht worden. Sein Bruder Christoph, Kapitän der Griesstätter und bei dem Spiel in Wasserburg wegen einer Verletzung nur Zuschauer, begleitet ihn. Von dort aber werden sie zum Dienst habenden Zahnarzt nach Gars geschickt. Der wiederum erkennt, die Verletzung ist schwerer – der 22-Jährige soll in die Kieferchirurgie nach München. Mittlerweile sind bereits Stunden vergangen, die Schmerzen sehr groß. Christoph fährt seinen Bruder nach München, wo endlich festgestellt wird: der Kiefer ist gebrochen. Sofort findet eine entsprechende Notfall-Versorgung und Notfall-Klammerung statt.

Am gestrigen Dienstag war die OP. Ein Video von dem Vorfall in dem Kreisklassen-Derby in Wasserburg macht derweil die Runde bei den Freunden und bei aktiven Fußballern der Region. Auch Benedikts Mutter, die selbst nicht bei dem Spiel dabei war, hat dieses Video schon gesehen. Geschockt ist die ganze Familie.

Wie der Fall weitergehen werde, sei noch offen, sagt die Mutter. Jetzt gehe es vor allem darum, dass Benedikt wieder ganz gesund werde. Der begeisterte Fußballer, eine Stütze der Mannschaft und einer der Torjäger des souveränen Tabellenersten, wird nun Wochen lang nur flüssige Nahrung zu sich nehmen können, sagen die Ärzte. Wenn Griesstätt am kommenden Samstag in Rott antreten muss zum nächsten Derby, dann werden seine Kumpels auch für ihn spielen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu „Torjäger erleidet Kieferbruch im Derby

  1. Tobias Bauernschmid

    Ein Foul mit dem einzigen Ziel dem Gegner Schmerzen zuzufügen…. gehört sofort vom Fußballplatz und zwar für lange lange Zeit!!! So verliert man den Spaß am Sport!

    0

    0
    Antworten
    1. Hast du das Video gesehen?
      Wenn ja, erkennst du, dass es keine Absicht war ! Absolut unqualifizierter Kommentar deinerseits!

      0

      0
      Antworten
      1. Tobias Bauernschmid

        Hab ich gesehen ja! War der Grund meines Eintrages Tanja F.

        0

        0
        Antworten
      2. Nein, richtig, er wollte den Ball spielen…
        Ein dümmerer Kommentar geht nicht…
        Schreib halt dann bitte Tanja K.

        0

        0
        Antworten
  2. Hey Tanja!

    Guck dir bitte dieses Video mal mit OFFENEN Augen an!
    Man sieht richtig wie der Ellbogen zum Gesicht geht…..

    Unqualifizierter Kommentar ist eher von deiner Seite aus..

    0

    0
    Antworten
  3. Mannschaftsmuttitochter

    Ganz deiner Meinung . Keeper !!!

    0

    0
    Antworten