Theatertage III: Ein Tanz nach Shakespeare

MACBETH-REE - rasantes und riskantes Spiel mit Dance affairs aus Nürnberg

image_pdfimage_print

DanceNicht mehr lange – dann beginnen die 10. Wasserburger Theatertage. Sie finden ab Mittwoch, 30. April, am Belacqua statt. Wir stellen bis dahin die einzelnen Produktionen vor. Hier nun Teil III: MACBETH-REE mit den Dance affairs aus Nürnberg am Samstag, 3. Mai. Ein Tanztheater nach Shakespeare. Das Stück ist als rasantes und riskantes Spiel für drei Personen konzipiert. Schauplatz des Geschehens ist eine dunkle, bedrohliche Welt. Irgendwo zwischen rauer Natur und angestrengter Gesellschaft …

Es geht um Macht, Ambitionen und Mord rund um das Ehepaar Macbeth, Shakespeares „Power Couple“ schlechthin, seinem steilen Weg nach oben und den noch steileren Weg in den Abgrund. Es geht um die Menschen, die ihnen im Weg stehen. Und es geht um die drei Hexen – die inneren Dämonen, die bösen Gedanken, die man sich nicht traut, auszusprechen. So wird aus dem Spiel ein psychologisches Drama, die Studie eines Ehepaars, dessen krankhafter Ehrgeiz allzu bald dazu führt, dass es mit einem blutverschmierten Gewissen und den daraus resultierenden Paranoia und Psychosen zu kämpfen hat.

Spannend, berührend: Am Samstag, 3. Mai, um 20 Uhr, ist die Kompanie „Curtis & Co. – dance affairs“ mit diesem Stück zu Gast im BELACQUA. theater wasserburg – im Rahmen der 10. Wasserburger Theatertage. Die Choreografie stammt von Susanna Curtis. Nach einer Tanzausbildung in Schottland und an der Rotterdamse Dansacademie in den Niederlanden sowie einem Sprachstudium an der Universität in Oxford, England, arbeitet Susanna Curtis seit 1988 in Deutschland. Sie war als Tänzerin, Choreografin und Trainingsleiterin unter anderem am Stadttheater Trier, am Stadttheater Regensburg, beim Jungen Theater Bremen, bei der B.W.Gung Tanzkompanie Ulm, beim Czurda Tanztheater Fürth, beim Theater Mummpitz Nürnberg und beim Theater der Klänge in Düsseldorf aktiv. Seit 1998 präsentiert sie eigene Tanztheaterproduktionen.

In „MacbeTh-ree“ steht sie selbst auf der Bühne, gemeinsam mit Stefan Drücke und Tina Essl. Das Stück ist als Koproduktion mit der Tafelhalle/Künstlerhaus im KunstKulturQuartier entstanden, unterstützt von der Tanzzentrale der Region Nürnberg sowie durch Zuschüsse der Stadt Nürnberg und des Bayerischen Landesverbands für zeitgenössischen Tanz (BLZT) aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Karten und alle weiteren Informationen über www.belacqua.de.

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Fabula Wasserburg, Kroiss Ticket-Zentrum Rosenheim, Kulturpunkt Isen.

Es gibt einen Festivalrabatt: Wer fünf Vorstellungen besucht, bekommt die fünfte geschenkt. Einfach die Eintrittskarten der vier vorangegangenen Theatertage-Abenden an die Abendkasse mitbringen.

Foto: Curtis & Co. – dance affairs

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.