Telemark-Weltmeister im Fit & Fun!

Tobi Müller (21) mit der deutschen Nationalmannschaft bei Dr. Sinz

image_pdfimage_print

Telemark 1Was hat die deutsche Telemark-Nationalmannschaft mit Wasserburg zu tun – und das mitten im Sommer? Die Weltcup-Saison der Telemark-Nationalmannschaft beginnt zwar erst Ende November in Hintertux und sie geht über Tignes/Frankreich weiter nach Whistler/Kanada mit den Weltmeisterschaften am Ende in Steamboat/USA. Aber um für so eine lange Saison wieder die Skispitzen ganz vorne zu haben, führte der Teamarzt Dr. Sebastian Sinz die sportmedizinische Untersuchung bereits jetzt in seiner Praxis im Fit & Fun Wasserburg durch. „Diese Untersuchungen sollen frühzeitig Defizite im Ausdauer- und Kraftbereich …

… aufdecken. Somit können die Athleten im optimalen Bereich trainieren. Außerdem kann Verletzungen vorgebeugt werden“, so der Sportmediziner.

Das Team unterzog sich einer orthopädischen Untersuchung, zahlreichen Krafttests,  Körperzusammensetzungs- und EKG-Messung. Der Orthopädietechniker Christoph Köck konnte mit Fußvermessung und Laufbandanalyse hilfreiche Lauftipps geben. Den Tag konnten die Telemarker beim Squashen und Bouldern ausklingen lassen.

Telemark

Unser Foto zeigt von links: Manuel Kebinger, Moritz Hamberger, Dr. Sebastian Sinz und der mehrfache Junioren-Weltmeister sowie Deutsche Meister Tobias Müller (21) beim Überreichen des Weltmeisterskis, Theresa Fichtl, Nina Steinhauer, DSV-Coach Fritz Trojer, die Deutsche Vizemeisterin Johanna Holzmann, Christoph Köck.

Hier mal zur Info ein Bericht von den internationalen Deutschen Telemark-Meisterschaften Ende des vergangenen Winters 2014 – samt der Platzierungen dieser jungen Sportler:

An der Kanzelwandbahn im Kleinwalsertal fanden die Internationalen Deutschen Telemark-Meisterschaften 2014 statt. Dabei konnten Susann Scheller und Tobias Müller ihre Titel der vergangenen Saison verteidigen.Die Plätze zwei und drei gingen beiden Damen an Johanna Holzmann und Nina Steinhauer.

Der Allgäuer Tobias Müller konnte sich bei den Herren das vierte Mal in Folge den Titel des deutschen Meisters sichern. Sein Teamkollege Benedikt Holzmann landete auf dem zweiten Platz, gefolgt von Ondrej Falta aus Tschechien.

Direkt nach der Siegerehrung haben sich die Athleten des DSV Telemark Teams auf den Weg nach Skandinavien gemacht. Dort finden in Schweden und Norwegen die diesjährige JWM sowie die letzten Rennen der Weltcupsaison statt.

Starter Damen
1. Platz: Susann Schubert (SC Norweger Annaberg)
2. Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
3. Nina Steinhauer (Stuttgarter Albskiläufer)
Theresa Fichtl (SC Partenkirchen) DNF

Starter Herren
1. Platz: Tobias Müller (SC Fischen)
2. Benedikt Holzmann (SC Oberstdorf)
4. Moritz Hamberger (Skizunft Laupheim)
Jonas Schmid (SC Oberstdorf) DNF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.