Tabellenführer gegen Schlusslicht

Derby-Stimmung: Wasserburg am Samstag zu Gast in Bad Aibling

image_pdfimage_print

wernthaler„Wir freuen uns auf ein stimmungsvolles Derby“, so Bastian Wernthaler, Headcoach der Wasserburger Basketball-Damen, der mit seinem Team am Samstag um 19.15 Uhr zum ersten DBBL-Spieltag nach der Winterpause beim Liga-Schlusslicht Bad Aibling antritt. Im „Firedome“ im Sportpark Bad Aibling  (B&O-Gelände) werden zahlreiche Wasserburger Fans erwartet, die sich das Landkreis-Duell in der höchsten deutschen Spielklasse sicher nicht entgehen lassen werden. Um 15.30 Uhr steht außerdem an selber Stelle auch das Bayernliga-Derby der Herrenteams der beiden Vereine auf dem Programm.

Bereits zweimal trafen die Damenteams in dieser Saison aufeinander: Sowohl das Hinspiel in der Liga Anfang Oktober (92:47) als auch die Achtelfinal-Partie im Pokal vor fünf Wochen (95:60) konnte der amtierende Deutsche Meister und Pokalsieger aus Wasserburg klar für sich entscheiden. So geht der ungeschlagene Tabellenführer als hoher Favorit in die Begegnung am Samstagabend. „Wir verändern gerade unser Spiel ein wenig, bauen neue Elemente ein“, erklärt der Wasserburger Trainer, der seit dem 29. Dezember wieder mit seiner Mannschaft im Training steht: „Es wird interessant, ob wir das schon in Bad Aibling umsetzen können.“ Dabei wird er eventuell auf Anna Jurcenkova verzichten müssen, deren Einsatz aufgrund von Fußproblemen ungewiss ist.

Die Gastgeberinnen, die in ihrer Premierensaison im deutschen Oberhaus mit nur einem Sieg auf dem Konto am Tabellenende der Liga stehen, wollen sich nach eigenem Bekunden für den Abstiegskampf nochmals verstärken. Ob die Neuverpflichtungen schon am Samstag an Bord sind, ist allerdings unsicher. Nicht mehr mit dabei ist aber wohl Carlene Hightower, die Ende November verpflichtet wurde, sich aber nicht als die erhoffte Verstärkung herausstellte. So liegt die Hauptlast weiter auf den Schultern von Candace Williams, die mit durchschnittlich 16,0 Punkten einzige Aiblinger Spielerin ist, die zweistellig punktet.

Neuigkeiten gibt es von der DBBL: Auf der Ligasitzung am letzten Wochenende wurde beschlossen, das Season Open abzuschaffen. So wird zum Start der kommenden Saison der erste Spieltag nicht mehr wie seit 2003 zentral an einem Ort ausgetragen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.