Stockschützen in Pfaffing stocksauer!

Gefüllte Hundekot-Tüten baumelten am Zaun, der dann auch noch zerschnitten wurde

Es reicht den Sportlern in Pfaffing: Wer bitte schneidet bei einem völlig frei zugänglichen Sportgelände mutwillig dieses Loch in einen Zaun? Aus reiner Zerstörungswut? Die Stockschützen in Pfaffing sind stocksauer! Nicht nur, dass vor wenigen Wochen ihre Flutlicht-Anlage am Eisweiher in Forsting zerstört wurde (wir berichteten), heute fand man dieses Loch im Zaun vor. Und zur Krönung baumelten an selbigem Zaun dieser Tage auch noch gefüllte Hundekot-Tüten an der Sportanlage in Pfaffing …

Fotos: Renate Drax

Der zerstörte Drahtzaun war heute am Freitag aufgefallen und sofort wurde die Abteilung mit Vorstand Hans Lindner informiert.

Das Loch befindet sich auf der Westseite der Anlage in Richtung Pfaffinger Schulhaus.

Das Sportgelände der Abteilung Stockschützen im SV Forsting/Pfaffing ist sowohl von der Südseite bei der Tennis-Anlage, als auch vom Osten her völlig frei zugänglich. Das Loch im Zaun sei sicher nicht benötigt worden, um womöglich auf das Gelände einzudringen – die Vermutung blanker Zerstörungswut liege nahe, so die Abteilung verärgert.

Der Behälter für Hundekot-Beutel (unser Foto) steht in unmittelbarer Nähe hinter der Stockschützen-Anlage am Feld-Weg in Richtung Nederndorf. Die Beutel wurden vermutlich dort herausgenommen und an den Zaun gehängt.

Wer etwas zu den Vorfällen in Pfaffing beobachtet hat, möge sich bitte bei der Polizei in Wasserburg melden.

Siehe auch:

Wer gönnt Forsting sein Flutlicht nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.