Starbulls empfangen Sterzing

Rosenheimer sind gut in die Vorbereitung gestartet - Heute nächstes Spiel

image_pdfimage_print

LOGO NEGATIVDrei Siege aus vier Vorbereitungsspielen bisher und am heutigen Freitag, 19.30 Uhr, soll der nächste dazu kommen: Die Starbulls Rosenheim sind gut in die Vorbereitung gestartet. Der Trend soll sich zuhause gegen die Sterzing Broncos aus der italienischen Serie A fortsetzen. Wichtiger, als das Ergebnis, ist aber die Reihenzusammenstellung und da möchte Starbulls-Trainer Franz Steer gegen die Südtiroler etwas Neues ausprobieren.

Er wird einen Block nur aus jungen Spielern bestehend aufs Eis schicken, außerdem sollen die Überzahlblöcke zusammenspielen. Das Experiment soll Erkenntnisse für den Fall bringen, dass Steer mit drei statt der gewohnten vier Reihen spielen muss. „Ich will mir das mal anschauen, wie das funktionieren könnte“, sagt Steer.

Mit Sterzing kommt ein Gegner ins Kathrein-Stadion, dessen Vorbereitung bislang eher mäßig lief. Einen 4:2 Sieg über Straßbourg gab es bisher bei zwei ordentlichen Klatschen, ein 0:6 gegen die Nürnberg Ice Tigers und ein 0:7 gegen das DEL 2-Team aus Bad Nauheim.

Auch die Bilanz gegen die Starbulls liest sich aus Sterzinger Sicht nicht besonders gut, in der Vorbereitung auf die vergangene Saison unterlagen die Broncos 2:4 in Rosenheim und 0:3 zuhause.

Steer tut sich aber schwer, den Gegner einzuschätzen. Die Ergebnisse seien zwar nicht so toll, aber Sterzing habe neue Leute geholt – beispielsweise den finnischen Torhüter Joni Purrula oder Chris St. Jacques aus Bietigheim – und er wisse nicht, wie hart Sterzing bislang in der Sommervorbereitung trainiert habe.

Spielbeginn heute ist um 19.30 Uhr im Rosenheimer Kathrein Stadion.

Am Sonntag spielen die Starbulls dann in Klagenfurt beim österreichischen Rekordmeister KAC. Das Team aus der EBEL hat in der Vorbereitung bislang fünf Spiele bestritten (das sechste ist am 29. August in Zagreb), davon zwei regulär und eins nach Penaltyschießen verloren. Seine beiden letzten Partien gegen Prag und Zagreb konnte der KAC aber gewinnen.

Spielbeginn am Sonntag in Klagenfurt ist um 19.15 Uhr.

Hinweis an die Dauerkartenbesitzer: Es wird empfohlen, die Karten nicht an den Spieltagen abzuholen, da an diesen Tagen mit längeren Wartezeiten an der Geschäftsstelle zu rechnen ist. Die Geschäftsstelle am Eisstadion hat am Montag von 9 bis 12 Uhr, am Dienstag von 17 bis 19 Uhr, am Donnerstag von 17 bis 19 Uhr und am Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 17 bis 19 Uhr geöffnet. An Spieltagen öffnet die Abendkasse immer zwei Stunden vor Spielbeginn.

cb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.