Stadtführungen zum Monat Mai

In Wasserburg: „Wer´s glaubt, wird selig“ und „Bayern, Glaube, Patrona Bavariae“

image_pdfimage_print

 

Gleich zwei besondere Führungen bietet die Stadt Wasserburg am kommenden Samstag, 6. Mai: Erst gibt es eine offene Themenführung mit dem Titel „Wer´s glaubt, wird selig“. Im Rahmen einer abwechslungsreichen Führung besucht man die wichtigsten Kirchen der Stadt – die Frauenkirche, die Jakobskirche und die Spitalkirche. Wie viele Marienfeiertage sind in der Frauenkirche dargestellt? Wo steht das Pfingstwunder? Wie viele „Heilige Leiber“ beherbergt die Jakobskirche und was hat es mit dem Palmesel auf sich? All diese Fragen, die die religiösen Bräuche der katholischen Kirche betreffen, werden bei diesem Rundgang beantwortet.

Natürlich kommt auch die Bau- und Ausstattungsgeschichte dieser, für die Stadt bedeutenden Bauwerke nicht zu kurz.

Diese Führung übernehmen abwechselnd die zertifizierten Kirchenführerinnen Traudl Inninger, Inge Löfflad und Ingrid Unger.

Die Führung am Samstag, 6. Mai, beginnt um 14 Uhr im Foyer des Brucktors. Pro Person kostet der Rundgang fünf Euro. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen. Maximal 25 können teilnehmen. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.

Für diese und weitere Führungen kann man sich bei der Gäste-Information anmelden, auch telefonisch. Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Absage ist bis einen Werktag vorher möglich. Die Bezahlung erfolgt in bar direkt beim Stadtführer. Es besteht kein Anspruch auf das Stattfinden der offenen Führungen, insbesondere bei einer zu geringen Teilnehmerzahl.

2017 ist noch ein weiterer Termin geplant, der 22. Juli. Bei Interesse gibt es in der Gäste-Information eine Broschüre mit allen angebotenen Führungen in Wasserburg.

Offene Themenführung „Bayern, Glaube und Patrona Bavariae“

Eine Stadtführung zum Marienmonat Mai!

Der Glaube an die himmlische Gottesmutter ist überall in der Stadt in Form von Bildern, Skulpturen und Reliefs vorhanden. Bei diesem Rundgang erfährt man, warum Bayern vorwiegend katholisch ist (war) und warum der Glaube eine so große Rolle gespielt hat. Die Gruppe besucht die Frauenkirche und auch die Jakobskirche.

Die Führung beginnt am Samstag, 6. Mai, um 15 Uhr vor dem Rathaus am Marienplatz. Pro Person kostet der Rundgang fünf Euro. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen. Maximal 25 können teilnehmen. Die Tour dauert ca. eine Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.