Sportliche Vorbilder zu Besuch

Wasserburger Basketball-Profis in der Grund- und Mittelschule in Rott

image_pdfimage_print

„Das heut ist etwas ganz Besonderes!“ Die Basketball-Abteilung des TSV Wasserburg hat seine Profispielerinnen geschickt, um den Kindern der Rotter Grund- und Mittelschule den Basketballsport schmackhaft zu machen und sie zu ihrem ersten Playoff-Spiel einzuladen.

„Wo ist denn Neukaledonien?“ Soana Lucet erklärt, dass sie von einer Insel in der Nähe von Australien stammt. Aber auch Shey Peddy aus Amerika, Natalie Fontaine aus Schweden, Aliaksandra (Sasha) Tarasava aus Weissrussland und Rebecca Thoresen aus Australien sind mit ihrem Sport schon gut um die Welt gekommen.

 

Mit Tati Stemmer, Eigengewächs aus Wasserburg, Zweitliga-Spielerin und Jugend-Trainerin, waren sechs Spielerinnen für elf Klassen in vier Schulstunden in Rott zu Besuch. Damit alle Klassen betreut werden konnten, kamen zwei Tage später neben Tati Stemmer noch der Jugendkoordinator Christian Kaiser, die Profispielerin Cassie Peoples  aus der zweiten Bundesliga-Mannschaft und Chris Sardogon, Herrenspieler des TSV Wasserburg zur Unterstützung hinzu.

 

„Olympiateilnehmerinnen, Deutsche Meister und Nationalspielerinnen bei uns in der Halle!“ – Basketball spielen mit den großen Vorbildern. Die Kinder von der ersten bis zur neunten Klasse dribbelten und warfen Körbe im Wettbewerb mit Unterstützung der Stars.

 

 

Dementsprechend groß war der Andrang auch bei der Autogrammstunde auf dem Pausenhof. Mit leuchtenden Augen, Freikarten und vielen Autogrammen und Bildern haben die Schüler die Profis in ihr Training entlassen. „Sie müssen ja noch hart arbeiten, damit die kommenden Spiele im Rennen um die Deutsche Meisterschaft gewonnen werden“, wissen die jungen Fans – unterstützen werden sie ihre Vorbilder auf jeden Fall.

Text und Fotos: Grund- und Mittelschule Rott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.