Sorgen um die Biene

Was kann man tun? Kreisverband der Grünen lädt zu Vortrag ein

image_pdfimage_print

Die Tage werden länger und die Welt um uns beginnt zu blühen. Mit den ersten Blüten erwachen auch die Bienen wieder aus dem „Winterschlaf“. Sie werden jetzt dringend gebraucht, denn 80 Prozent unserer heimischen Wild- und Nutzpflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Doch die Berichte der letzten Jahre sind besorgniserregend! Was müssen und können wir tun, damit es den Bienen und Wildbienen wieder besser geht, damit es wieder summt in unserer Landschaft? Der Grünen-Kreisverband Rosenheim lädt deshalb am Mittwoch, 12. April, um 20 Uhr zum Vortrag „Honig- und Wildbienen: Spezialisten, wenn es um unser gutes Essen geht“ von Prof. Dr. Bernhard Zimmer vom Bayerischen Institut für nachhaltige Entwicklung nach Rosenheim ein.

Der Vortrag ist im Mail Keller in Rosenheim.

Ebenfalls zu Gast wird an diesem Abend MdL Gisela Sengl sein. Sie ist ab sofort die neue Betreuungsabgeordnete für den Rosenheimer Kreisverband der Grünen. Die agrarpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag ist seit April 2016 auch stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Sie ist Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und ländliche Entwicklung und setzt sich insbesondere für die Stärkung der regionalen Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.