Sieben Wohnmobile „a bissal überladen“

Bei Kontrolle der Polizei zu den Pfingstferien zehn Prozent der Fahrzeuge beanstandet

Wohnmobile im Fokus: Die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim führte in den Pfingstferien zwei Sonderkontrolltage durch. Das Hauptaugenmerk dieser Kontrollaktionen war die ordnungsgemäße Besetzung der Wohnmobile, die Ladungssicherung und die Einhaltung der gesetzlich vorgegebenen, zulässigen Gesamtgewichte. Dabei wurden an diesen beiden Tagen insgesamt 73 Wohnmobile kontrolliert. Es mussten sieben Wohnmobile wegen …

… geringen Überladungs-Verstößen beanstandet werden.
Ladungssicherung oder eine fehlerhafte Besetzung mussten nicht beanstandet werden, sagt die Polizei am heutigen Freitag.
Die Mehrzahl der kontrollierten Wohnmobile seien in einem ordnungsgemäßen Zustand gewesen.

Erfreulich sei ebenfalls die Einsicht der kontrollierten Verkehrsteilnehmer, dass solche Kontrollen unbedingt erforderlich sind, heißt es.

Diese Kontrollen sollen die Verkehrssicherheit auf den Straßen verbessern.
Denn ein überladenes Wohnmobil bedeute nicht nur ein erhebliches Unfallrisiko für die Insassen, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit würden diese Kontrollaktionen in der Region weiter durchgeführt, doe die Polizei heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.